Stichwort

Kinderheim

12 Artikel

Leseprobe zu Robert Kindler: Stalins Nomaden. Teil 2

Vorgeblättert 03.03.2014 […] Stadt Semipalatinsk gezwungen, drei neue Kinderheime zu eröffnen, die mindestens 400 Kindern Platz bieten sollten. Mittel standen für diese Pläne indes nicht bereit, und in den bestehenden und völlig überfüllten Einrichtungen - zwölf an der Zahl - hungerten die Kinder.(46) Inspektionen und Revisionen förderten dramatische Zustände in kasachischen Kinderheimen zutage. Überall waren die Kinder unterernährt […] Über 10000 von ihnen wurden von unterschiedlichen Organisationen "versorgt".(38) Mitte 1934 belief sich diese Zahl für ganz Kasachstan auf über 60000.(39) Aufgrund der immensen Todesraten in den Kinderheimen während der Jahre 1932/33 - in manchen Monaten starben mehr als zehn Prozent aller Insassen(40) - und der vielen Waisen, die nicht erfasst wurden, lag die Gesamtzahl in jedem Fall erheblich darüber […] Mitarbeiter einer Einrichtung Nahrungsmittel und andere Güter für sich selbst ab und überließen die Kinder ihrem Schicksal.(48) Im Ort Ozersk verwandten Funktionäre von 60000 Rubeln, die für das Kinderheim vorgesehen waren, lediglich 4000 für den eigentlichen Bestimmungszweck. Das restliche Geld blieb trotz intensiver Nachforschungen unauffindbar.(49) In Pavlodar schafften die Behörden alle in der […]

Leseprobe zu Angelika Klüssendorf: April. Teil 1

Vorgeblättert 30.01.2014 […] men zu sein, vorerst.      Für den restlichen Monat bleiben ihr schlappe 28 Mark. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, um über die Runden zu kommen. Sie klaut bei jeder Gelegenheit; schon im Kinderheim war sie die geschickteste Diebin, einmal hat sie sogar vor den Augen der Verkäuferin zehn Schokoladentafeln mitgehen lassen.      Bevor sie frühmorgens zur Arbeit geht, legt sie die Platte auf, […]

Leseprobe zu Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945, Bd. 5. Teil 1

Vorgeblättert 06.12.2012 […] port nach Belgien, lebte bis zur Evakuierung nach Frankreich im Mai 1940 in Kinderheimen und Pflegefamilien; 1940-1943 Aufenthalt in Südfrankreich in der Kinderkolonie im Schloss La Hille; im Dez. 1943 Flucht in die Schweiz; nach dem Krieg Emigration in die USA. (30) Zu diesem Zeitpunkt lebte Edith Goldapper im Kinderheim "Général Bernheim" in Zuun (heute Teil der Gemeinde Sint-Pieters-Leeuw (franz […] Alexandre Frank heiratete; 1936 Rückkehr nach Brüssel; von 1939 an leitete sie das Kinderheim "Général Bernheim" bei Brüssel, nach dem deutschen Angriff begleitete sie ihre Schützlinge nach Südfrankreich, Betreuerin in der Kinderkolonie im Schloss La Hille; Flucht nach Spanien. (32) Léa Gillis; Lehrerin. (33) Das Kinderheim wurde Anfang 1939 auf Initiative des Komitees zur Unterstützung jüdischer Flüc […] nach dem Generalinspekteur der Infanterie der belg. Armee, Louis Bernheim (1861-1931). (34) Richtig: Gaspard Dewaay (1910-1989), Sportlehrer und Straßenbahnschaffner; von Jan. 1939 an Leiter des Kinderheims "Herbert Speyer" in Anderlecht, begleitete im Mai 1940 gemeinsam mit seiner Frau Lucienne die Heimkinder nach Südfrankreich und betreute sie bis zu seiner Rückkehr nach Belgien im Sept. 1940. (35) […]

MDA. Love Pills

Literarischer Rettungsschirm für Europa 14.09.2012 […] Präsident, der Parlamentspräsident, der Premierminister von MDA kann, wer auch immer er ist, von welcher Partei auch immer, einfach alles: mit dem Autoscooter fahren, Klimmzüge am Reck, Lilia aus dem Kinderheim zu sich ins Büro einladen und ihr einen Fernseher schenken, vor allem wenn gerade ein Journalist in der Nähe ist, er kann vor den Wahlen mit einem Geldumschlag und einer Visitenkarte zu Schauspielern […] Von Nicoleta Esinencu

Leseprobe zu Ina Hartwig: Das Geheimfach ist offen. Teil 1

Vorgeblättert 01.03.2012 […] lebende Noémie de Rothschild, geborene Halphen, ihre Hilfe an. Sie sorgt dafür, dass Georges-Arthur - damals noch Jürgen - und sein Bruder, der sich später dem französischen Widerstand anschließt, das Kinderheim in den Alpen der Haute-Savoie erreichen, wo die beiden Jungen nur dank der Zivilcourage einiger weniger den deutschen Besatzern entkommen. Zu diesen wenigen gehört Marie-José Lucas, eine bemerkenswerte […]

Leseprobe zu Robert Bober: Wer einmal die Augen öffnet, kann nicht mehr ruhig schlafen. Teil 3

Vorgeblättert 22.08.2011 […] anderen nicht mehr schenkte. Dass sie niemanden bevorzugte.      Ich wusste, dass Laura, wie viele andere in der Ferienkolonie, keine Erinnerung an ihre deportierten Eltern hatte. Sie hatte immer in Kinderheimen gelebt. Doch törichterweise konnte ich nicht anders, als eifersüchtig auf diejenigen zu sein, die über Jahre hinweg ihr Leben teilten.      Eines Tages sagte sie mir - das war kurz vor dem Ende […]

Leseprobe zu Michail Schischkin: Venushaar. Teil 3

Vorgeblättert 28.02.2011 […] Schulden zum Beispiel - muss man die begleichen oder nicht? Na also. Oder diese zwei Knaben, die wir neulich an einem Tag hier hatten, die haben sich gemeinsam gestellt: Der eine behauptete aus einem Kinderheim bei Moskau zu kommen und der andere aus Tschetschenien. Acht Tage später hat die Polizei ihre Pässe geschickt, die hatten sie in einer Betonröhre neben den Eisenbahngleisen versteckt, Arbeiter haben […] die Sprecher fiktiv sein, das Gesagte ist wahrhaftig. Wahrheit gibt es nur dort, wo es etwas zu verbergen gibt. Gut, die Leute sind vielleicht nicht echt, aber die Geschichten sind es! Wenn sie im Kinderheim nicht den mit den aufgeworfenen Lippen vergewaltigt haben, dann einen anderen! Und die Story von dem verbrannten Bruder und der getöteten Mutter hat der junge Litauer irgendwo aufgeschnappt. Ist […]