Stichwort

Israel

Rubrik: 9punkt - 165 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 11
9punkt 07.01.2021 […] vollständig unterstützten. Sie richten sich außerdem gegen zivilgesellschaftliche Organisationen und Medien, die der Demokratiebewegung nahestehen." Sechs arabische Staaten haben inzwischen Israel anerkannt, jetzt muss Israel aufhören, eine Besatzungsmacht zu sein und den Palästinensern ein Angebot machen, fordert Henryk M. Broder in der Welt und denkt zum Beispiel an "Protektorat unter dem Schirm der Arabischen […] verzichten: "Auch den Palästinensern fällt es schwer, ihre Opferrolle aufzugeben. Man muss das verstehen. Wer seit über siebzig Jahren von einer Rückkehr zum Status quo ante träumt, zu einer Zeit 'vor Israel', wer in dieser Haltung von der eigenen Elite und 'Freunden' in Europa bestärkt wurde, der kann nicht einfach eines Tages sagen: 'Es reicht! Ich will ein halbwegs normales Leben wiederhaben.' Dann […]
9punkt 21.12.2020 […] Khamenei wiederholt bei jeder Gelegenheit, dass es die Mission der Islamischen Republik sei, 'Israel von der Landkarte zu radieren'. Am diesjährigen 'Al-Kuds-Tag' verwendete das religiöse Oberhaupt Nazi-Vokabular und sprach von der 'Endlösung'. Seine Getreuen verweisen gern auf ihr Raketenarsenal, mit dem sie Israel einen 'Holocaust' bereiten würden. In Brüssel mag man das als Rhetorik abtun - Jerusalem […] Auch in Israel sind Gesellschaft und politische Parteien in fast allen wesentlichen Fragen zutiefst gespalten. In einem Punkt jedoch "herrscht Konsens", erklärt Christine Kensche in der Welt: Die Gefährlichkeit des iranischen Atomprogramms. Weshalb auch das israelische Attentat auf den iranischen Atomwissenschaftler Mohsen Fachrisadeh kaum verurteilt wird: "Das Atomprogramm des Iran ist eine existenzielle […]
9punkt 26.10.2020 […] und die Protestierenden dazu veranlasst, ihre unwahrscheinliche grenzüberschreitende Unterstützung als 'Milk Tea Alliance' zu bezeichnen." Die Ultraorthodoxen konnten einen partiellen Lockdown in Israel verhindern, berichtet Richard C. Schneider bei libmod.de. Netanjahu hängt von den Ultraothoxen politisch ab und lässt ihnen alles durchgehen. "Diejenigen Israelis, die aber brav zuhause ausharrten […] Premier nennen, war machtlos, drückte alle Augen zu. Und bekam nun noch die Ohrfeige mit der Wiederöffnung der Cheders und Jeshivot, der Religionsschulen. Was sich hier endgültig herauskristallisiert: Israel ist nicht nur ein gespaltenes Land, es besteht eigentlich aus zwei Staaten." Kirchengemeinden waren in den USA mal recht demokratisch verfasst, heute ähneln sie eher großen Unternehmen (die überdies […]