Stichwort

Indonesien

Rubrik: Post aus Borneo - 5 Artikel

Die Scham

Post aus Borneo 27.10.2003 […] schmählich sitzen lassen. Ewige Treue hatten sie sich geschworen, damals in Sumatra, halbe Kinder noch. Ewig konnte, 1965, in der Zeit der echten und der fingierten Putsche und Machtübernahmen in Indonesien, schnell vorbei sein. Für Tausende Bauern, Intellektuelle, Beamte, Lehrer, Seeleute, Hausfrauen endete die Zeitrechnung im blutigen Herbst und Winter 1965/66. Schon nach 1959 und der Ablösung […] heutigen Präsidentin, Megawati Sukarnoputri, eine widersprüchliche Politik. Mal hofierte er die nach der KP Chinas und der KPdSU weltweit drittgrößte kommunistische Partei, die Kommunistische Partei Indonesiens (PKI). Dann wiederum grenzte er sich von ihr ab und setzte auf das Militär, um mit dessen Hilfe zentrifugale Strömungen in seinem Einheitsstaat zu unterbinden. Das gelang nur um den Preis wachsender […] Der Kommandeur der Eliteeinheit Kostrad (1), General Suharto, war der neue starke Mann in Jakarta. In den darauffolgenden Monaten wurden unter Suhartos sogenannter Neuer Ordnung (Orde Baru) in Indonesien Hunderttausende Subversiver verhaftet und verschleppt, etwa eine Million Menschen wurden umgebracht. Die magischen Worte "Du bist PKI" kam einem Todesurteil gleich. Diese Neue Ordnung Suhartos […] Von Doris Klein

Luft anhalten und durch

Post aus Borneo 25.03.2003 […] unkontrollierbar werden. Darüber, dass es Extremisten im Land gibt, gibt es seit Bali keine Zweifel mehr; diese Anschläge sind Indonesien zum Trauma und Schlüsselerlebnis geworden. Die Dinge, die in der Welt draußen passieren, betreffen plötzlich auch Indonesien und Ereignisse in Indonesien betreffen die äußere Welt. Noch wirkt die Drohung der Regierung und die Einsicht der moderaten islamischen Kräfte […] isation NU (Nahdlatul Ulama) dieser Tage zu einem Massengebet geladen. Dem Aufruf folgten mehr als eine halbe Million Menschen, die sich in Surabaya versammelten um für Frieden und Sicherheit in Indonesien und den Frieden im Irak zu beten. Es war die bislang größte derartige Veranstaltung in der Geschichte der NU. Fachruddin Masturo, einer der ranghöchsten Geistlichen der NU erntete mit seiner Rede […] Von Doris Klein

Pure westliche Paranoia?

Post aus Borneo 29.10.2002 […] Briten, die schon lange moslemische Extremisten und Anhänger der größeren Terrororganisationen wie Al Qaida in Indonesien vermuten, nichts als pure westliche Paranoia. Noch am Sonntag nach den Anschlägen hatten Präsidentin Megawati und ihr Vize Hamzah Haz im Chor beteuert, dass es in Indonesien keine Terroristen gebe. Nie und nimmer, hieß es da noch. Vorsorglich und wie um zu unterstreichen, dass der […] Islamya wird in weiten Kreisen für die jüngsten Anschläge verantwortlich gemacht. Scharfe Kritik kam auch von Jose Ramos-Horta, Friedensnobelpreisträger und Außenminister von Ost-Timor. Er hoffe, Indonesien werde nun endlich alarmiert sein und die Bedrohung durch den Terror ernst nehmen. Sogar die großen Moslemführer im Land haben Megawati unmissverständlich aufgefordert, endlich zu handeln, statt allen […] vergangenen Woche hatte Amien Rais (Porträt), der Sprecher der People's Consultative Assembly (Beratende Volksversammlung), auf Vorwürfe der Amerikaner wie auch der Regierungen von Singapur und Malaysia, Indonesien beherberge Terroristen und unternehme nichts, um sie festzusetzen, vollmundig erklärt, man werde auf keinen Fall nach der Pfeife der Amerikaner tanzen und geunkt: "The more we react, the happier […] Von Doris Klein

Schön laut ist schön

Post aus Borneo 18.09.2002 […] sich mittels Lärm kollektiv der Erinnerung und dem Empfinden entziehen wollen. Aber so ganz von der Hand zu weisen ist die Idee nun auch wieder nicht. Denn versucht man sich einmal mit Parallelen zu Indonesien, wo es auch sehr laut, lauter sogar, ist, stoßen wir auf eine, wenn auch zeitlich versetzte, ähnliche Geschichte. Hier wie dort dreißig Jahre Despotismus, Diktatur, politische Morde, Korruption und […] U-Bahn-Schächten mit Technolärm volldröhnen, bis ihnen das Hirn in der Schale schwappt, gar unter verspätete Vergangenheitsbewältigung zu fassen sind? Fest steht: in der " Dom.-Rep." ist es laut, in Indonesien ist es lauter. Es ist sogar so laut dort, dass einem akustisch untrainierten Menschen die Trommelfelle stets schmerzhaft vibrieren, die Töne sich in den Gehörgang bohren, auf der Zunge bizzeln, sich […] Von Doris Klein