Stichwort

Hurts

Rubrik: Feuilletons - 31 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Feuilletons 04.05.2011 […] Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes und Moshe Zimmermann, Autoren der Studie "Das Amt und die Vergangenheit", antworten auf die drastische Kritik Johannes Hürters vom Münchener Institut für Zeitgeschichte. Warum, fragen die Autoren zurück, hat das IfZ eigentlich nicht schon längst selbst eine Geschichte der NS-Außenpolitik herausgebracht? "Spätestens seit den 90er Jahren wäre Zeit und Anlass gewesen […] das IfZ im Auftrag des AA die 'Akten zur auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland'; Institutsdirektor Möller fungiert sogar als Hauptherausgeber. Doch zu einem solchen Projekt, das die von Hürter in unserem Buch vermisste Geschichte der NS-Außenpolitik hätte integrieren können, ist es nicht gekommen." Besprochen werden die Uraufführung von Georg Friedrich Haas' neuer Oper "Bluthaus" (ein […]
Feuilletons 04.04.2011 […] Der Spiegel hat die Kritik von Johannes Hürter an der Studie "Das Amt" aufgegriffen und von einem "Skandal" gesprochen. Hürter ist ehemaliger Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes und heute Mitararbeiter am Münchner Institut für Zeitgeschichte. Moshe Zimmermann, Mitautor der Studie, hält das ganze für ein politisches Manöver des Münchner Instituts, mit dem "die sogenannten 'anständigen' Leute, wie z.B […] B. Ernst von Weizsäcker" vor Kritik in Schutz genommen werden sollen: "Hürter hält es für abwegig, die vorhandenen Dokumente neu zu deuten. Aber was er für abwegig hält, halten wir für notwendig. ... Zweitens ist der Anspruch der 'Differenzierung' sehr oft ein Alibi für diejenigen, die relativieren wollen. Unsere Schlussfolgerungen sind das Ergebnis differenzierter Forschung, und deshalb kann die Forderung […]