Stichwort

Gemeinfreie Werke

20 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 2
9punkt 02.12.2015 […] Reiss-Engelhorn-Museums gegen die Wikipedia, die Reprogafien gemeinfreier Werke aus dem Museum zeigt - das Museum erhebt auf diese Reprografien urheberrechtliche Ansprüche, zu Unrecht, meint Stadler: "Das Problem besteht nämlich einerseits darin, dass über den Umweg des § 72 UrhG die digitale Verviefältigung eines bereits gemeinfreien Werkes erneut urheberrechtlichen Schutz erlangt. Durch wiederholte […] beliebig verlängert werden und würde im Zweifel niemals enden. Im konkreten Fall kommt hinzu, dass das Museum keine Fotografien gestattet und somit die urheberrechtlich zulässige Vervielfältigung gemeinfreier Werke damit behindert." […]
Feuilletons 23.07.2010 […] Peter Mühlbauer erzählt in Telepolis, was passiert, wenn nicht Google, sondern deutsche Verlage gemeinfreie Werke einscannen: Es wird teuer. De Gruyter und der Springer Verlag wollen für den Zugang zur digitalisierten Vossischen Zeitung, die 1934 ihr Erscheinen einstellte, 27.390 Euro. Alternativ dazu gibt es den Zugang für 5.390 Euro im Jahresabonnement. Das würde nicht in jedem Land funktioniert […] wird das Versehen gemeinfreier Inhalte mit DRM-Zugangssperren bald strafbar: Ein neuer Urheberrechtsgesetzentwurf der dortigen Regierung verbietet in Artikel 107 nämlich technische Sperren vor gemeinfreien Werken. Bei urheberrechtlich noch geschützten Inhalten wird derjenige bestraft, der mit dem DRM eine rechtmäßige Nutzung be- oder verhindert. In der 2003 von Brigitte Zypries vorgenommenen deutschen […]