Stichwort

Gawker

Rubrik: Magazinrundschau - 14 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 06.11.2016 […] Yorker Linken mit ihrem Nippesregal queerer und ethnischer Identitäten - und Margolicks Artikel ist eher ein Porträt Dentons als Thiels. Denton ist der Verlierer, Thiel hat ihn und sein Klatschblog Gawker in Grund und Boden geklagt - aber er bleibt zmindest nach außen hin gelassen: "'Interessant und furchteinflößend', so beschreibt Denton Thiel. Dennoch beharrt Denton darauf, dass seine Differenzen […] wurden - und zwei Begriffe von Freiheit: der eine glaubt, man sei nur frei, wenn man auch öffentlich ganz man selbst sei. Der andere hält sich nur dann für frei, wenn man sich schützt, vor allem vor Gawkern - deutsch: Gaffern." […]
Magazinrundschau 22.08.2016 […] ungehörig war, gilt 2016 als untragbar. Die enorme Verurteilung Gawkers macht klar, wo die öffentliche Meinung heute steht: Die Privatsphäre wird rigoros, wenn auch verworren verteidigt, selbst die öffentlicher Personen. Es haben sich jedoch nicht nur die Grenzen dessen verschoben, was veröffentlicht werden darf, sondern auch wo. Gawkers größter Fehler war, dass es nicht bemerkte, dass es nicht mehr […] übernimmt. Das amerikanische Recht schützt Soziale Netzwerke vor einer Haftung für die von ihren Nutzern geposteten Inhalten. Diese Seite haben einen Raum unterhalb von Gawker ausgehöhlt, während Gawker ein richtiges Medium geworden ist, groß, reich und langsam genug, um zur Verantwortung gezogen werden zu können - und zu Fall gebracht." […] Gawker ist Geschichte, was vom einst wilden, gemeinen und selbstzerstörerischen Piratenschiff noch übrig ist, wird gerade von den Anwälten zerhackt. Max Read, der als Chefredakteur nicht das Hulk-Hogan-Sexvideo, dafür aber das Outing eines verheirateten Medienbosses verantwortete, rekonstruiert, wer das Klatschblog auf dem Gewissen hat. Nur Peter Thiel? Oder auch Nick Denton und er selbst? Ebenso wie […]
Magazinrundschau 12.10.2012 […] beispielsweise heimlich Frauen in der Öffentlichkeit fotografiert und Nahaufnahmen ihrer Brüste oder Hintern ins Netz gestellt. Bereits im Vorfeld hatte das communitybasierte Portal Reddit mit einer Gawker-Sperre auf den sich abzeichnenden Coup reagiert (mehr dazu hier), um damit seinen unbedingten "Free Speech"-Codex zu bekräftigen, den auch Violentacrez für sich beansprucht. Chen schreibt: "Ein Troll […] eitung mit weitreichenden existenziellen Konsequenzen darstellt (so hat Violentacrez unter seinem Klarnamen bereits verlauten lassen, dass er mittlerweile seinen Job verloren hat. Das hat auch bei Gawker zu einer neuen Debatte geführt). […]
Magazinrundschau 25.05.2008 […] Yorker Klatschblog Gawker, sie schreibt ein viel gelesenes eigenes Blog. Und hier beschreibt sie nun, wie es ist und wie es war, diese Blogs zu schreiben. In ihnen ihr Privatleben zu offenbaren. Am Spannendsten ist vielleicht das, was sie über ihr Verhältnis zu den Kommmentatoren zu sagen hat: "Die Kommentatoren meines privaten Blogs Emily Magazine waren wie Freunde gewesen. Zu den Gawker-Lesern hatte ich […] Blog Emily Magazine. (Im Dezember hatte Carla Blumenkranz die Gawker-Blogger im Magazin n+1 genau unter die Lupe genommen. Passend zum Emily-Blog ein Artikel im New York Magazine, den ebenfalls ein Blogger - allerdings mit etwas mehr Karacho, das heißt beleidigend und Tod wünschend - verfasst hat. Den Hinweis fanden wir natürlich bei Gawker) […]