Stichwort

Anne Frank

Rubrik: 9punkt - 12 Presseschau-Absätze
9punkt 15.01.2016 […] Andreas Kilcher schreibt in der NZZ über das Gezerre um das Erbe Anne Franks, unter anderem zwischen den zwei Stiftungen in Basel und in Amsterdam - und er verteidigt den Standpunkt der Basler Stiftung, die die Urheberrechte auf die 1986 erstmals erschienene kommentierte Version des Tagebuchs nicht freigeben will, obwohl sie eigentlich an einer neuen und noch kritischeren Ausgabe arbeitet: Den Baslern […] Baslern gehe es "um die verantwortungsvolle Bereitstellung eines historisch und philologisch gesicherten Textes - was im Fall der Tagebücher von Anne Frank tatsächlich ein höchst anspruchsvolles Vorhaben ist: Das 'Tagebuch' ist nämlich entgegen verbreiteten Vorstellungen keineswegs ein homogener Text; vielmehr liegen Tagebücher in unterschiedlichen fragmentarischen Fassungen vor, die zudem in den historischen […]
9punkt 30.12.2015 […] Tagebücher von Anne Frank ins Netz gestellt, erzählt Erwan Cario in Libération. Die Rechte am Text, aber nicht an der Übersetzung, werden im Prinzip am 1. Januar frei, darum hat Ertzscheid die Übersetzung inzwischen zurückgezogen, will aber die niederländische Version des Textes Anfang des Jahres online stellen. Der Anne-Frank-Fonds wehrt sich jetzt und behauptet neuerdings, der Vater Anne Franks habe ebenfalls […] ebenfalls an dem Text mitgeschrieben (unsere Resümees). Nun hat Ertzscheid Anwaltspost vom Anne-Frank-Fonds erhalten und soll demnach "darauf verzichten, welche Version auch immer des Tagebuchs von Anne Frank online zu stellen. Außerdem soll er auf seinem Blog erklären, dass er den Sachverhalt und die Folgerungen nicht ausreichend verstanden hatte. Er soll alle Medien, mit denen er in Kontakt war, über […]
9punkt 17.11.2015 […] Der Anne Frank Fonds versucht derzeit, das Copyright auf Anne Franks Tagebuch bis ins Jahr 2050 zu verlängern, indem er Anne Franks Vater Otto als neuen Mitautor des Tagebuchs installiert, meldet Rachel Vorona Cote auf Jezebel: "Falls Ihnen diese Entwicklugn nicht passt, sind Sie nicht allein. Die Parise rAnwältin Agnès Tricoire sagt der Times: 'Wenn man den Argumenten der Stiftung folgt, heißt das […] das, dass sie seit Jahren gelogen hat mit der Behauptung, Anne Frank habe die Tagebücher allein geschrieben' Für eine Organisation, die beansprucht, Annes Erbe zu erhalten, ist es schon komisch, wenn sie in der Frage der Autorschaft so unklar ist." […]
9punkt 13.06.2014 […] Tagebuch der Anne Frank ablaufen, meldet Antonia Kleikamp in der Welt und schildert, wie sich die von Annes Vater Otto Frank gegründeten Nachlassverwalter, die Stiftung Anne-Frank-Haus in Amsterdam und der Anne-Frank-Fonds in Basel, dafür rüsten. "Schon heute ist sicher: Sobald das Urheberrecht erloschen ist, wird es eine Fülle von bislang nicht zulässigen Veröffentlichungen über Anne Frank geben. Während […] Während die Amsterdamer Stiftung mitteilt: "Das Anne-Frank-Haus begrüßt diese Vielfalt", hat der Basler Fonds diese Entwicklung kritisiert, ohne etwas dagegen tun zu können. Beide Institutionen fürchten aber, dass es eine "Kehrseite" geben wird, denn, so die Amsterdamer: "Anne Franks Geschichte kann ab 2016 auch zu kommerziellen und politischen Zwecken benutzt werden."" (via techdirt) Wie schwierig […]