Stichwort

Asli Erdogan

31 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 3
9punkt 17.03.2017 […] bleiben. Leben und Politik am Ende ihrer Regentschaft werden in diametralem Kontrast zur Größe und Unschuld an ihrem Beginn stehen." Die FAZ bringt das beeindruckende Vorwort Cem Özdemirs zu Asli Erdogans neuem Buch "Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch", das in diesen Tagen bei Knaus erscheint. Sie beschreibt die Folgen des neuen Konflikts zwischen der türkischen Regierung und den Kurden, […] belagert, bombardiert, ohne Rücksicht auf Kinder, Frauen, Kranke. Zehntausende Familien wurden obdachlos, zahlreiche historische Gebäude zerstört. Der Schmerz über diese Zerstörung kommt in den Texten Asli Erdogans in aufwühlender Weise zum Ausdruck." Max Thomas Mehr reflektiert im Hauptstadtbrief das Programm der rot-rot-grünen Berliner Koalition, das ihm klientelistisch und keineswegs modellhaft für den […]
9punkt 28.01.2017 […] gewesen wäre, um Auschwitz zu überleben, wie konnte ich dann annehmen, dass ich den Mut gehabt hätte, mein Leben zu riskieren, um das Richtige zu tun?" Sehr plastisch erzählt  die türkische Autorin Asli Erdogan im Interview mit  Veronika Hartmann in der NZZ über ihre Zeit in Untersuchungshaft - besonders die ersten Tage in "Gewahrsam" waren ein Horror: "Man hat uns Decken gegeben, in denen zuvor mindestens […] beschäftigt. Die Gewahrsamszelle ist ein Käfig, in dem ständig das Licht brennt. Ein weißer Eisenkäfig, in dem man dauernd eine Kamera vor sich hat." Auch Karen Krüger hat sich fürs faz.net mit Asli Erdogan unterhalten: "Das Gefängnis zu verlassen ist schwieriger, als ins Gefängnis zu kommen. Draußen zu sein ist ein Schock, die Welt ist auf einmal zu groß." […]
9punkt 29.12.2016 […] In diesen Tagen beginnt der Prozess gegen die türkische Autorin Asli Erdogan, schreibt Karen Krüger in der FAZ. Ihr stets auf Gewaltlosigkeit pochendes Eintreten für die Kurden in der Türkei geriet ihr zum Verhängnis. Wenige türkische Intellektuelle brachten ihren Mut auf, so Krüger, die auch aus einem bewegenden Brief Elif Shafaks an die Autorin zitiert. Im Gefängnis wird Erdogan menschenunwürdig […] viermal aus dem Frauengefängnis in Istanbul-Bakirköy in ein Krankenhaus gebracht, kehrte aber jedes Mal in ihre Zelle zurück, ohne einem Arzt zu Gesicht bekommen zu haben. Über ihren Anwalt hat Asli Erdogan mitteilen lassen, sie werde im Gefängnis auf eine Weise behandelt, die ihrem Körper dauerhaften Schaden zufüge." In gewohnt hochfahrender Art nimmt Herfried Münkler in der Zeit das "Gerede" von […]
9punkt 18.08.2016 […] In der Türkei wurde die Schriftstellerin Asli Erdogan verhaftet, weil sie für die kürzlich verbotene kurdische Zeitung Özgür Gündem arbeitet, das melden FAZ und NZZ. Özgür Gündem wird vorgeworfen, "Propaganda für die PKK betrieben zu haben. Tatsächlich aber war die Zeitung noch die einzige, die über den Konflikt in den Kurdengebieten berichtet hat. Sie gilt als Symbol für das Ringen der Kurden darum […] darum, angemessen in den Medien dargestellt zu werden", heißt es in der FAZ. "Asli Erdogan war der sprichwörtliche Falter, der von der tödlichen Flamme nicht lassen kann. In ihren autobiografisch geprägten Büchern atmet das fiebrige Temperament, das sie in sich trug und das für andere auch irritierend sein konnte. Im Innersten scheu und tief verletzt, hochbegabt - mit 24 durfte die damalige Physikstudentin […]