Stichwort

Cancel Culture

Rubrik: Magazinrundschau - 9 Presseschau-Absätze
Magazinrundschau 06.12.2020 […] Mishan denkt ausführlich über Cancel culture nach: Wo sie älteren Beschämungspraktiken gleicht und wo nicht. Ihrer Ansicht nach ähnelt sie vor allem dem Karneval. Die herrschenden Mächte gewährten den unteren Klassen diese kleine Auszeit, in der sie Dampf ablassen und die da oben verspottet durften, damit alles beim alten blieb. Auch heute zeige sich, dass von der Cancel culture in erster Linie Personen […] und gestöhnt, aber scheinbar überall und bei allem, so dass selbst die wertvollsten und dringendsten Ursachen im Geschrei untergehen. Die vielen Subkulturen, deren Klagen die größere, nebulöse Cancel culture beflügeln, neigen dazu, sich an Kleinigkeiten aufzuhängen, was von Versuchen, einen umfassenderen Wandel zu erreichen, ablenken kann. Und dies kann eine absichtliche Ablenkung sein. Jede zwanghafte […]
Magazinrundschau 17.08.2020 […] Paul Berman, der zu den Unterzeichnern des Harper's-Appells ("A Letter on Justice and Open Debate", unsere Resümees) gehört, erzählt die Urgeschichte der "Cancel Culture", die seiner Meinung nach ein ganz und gar amerikanisches Phänomen ist, obwohl man die Konstellationen, die er beschreibt, auch bestens aus Europa kennt. Er sieht sie als eine Spaltung der gemäßigten Linken (die "Liberalen" - wir würden […] ausschließlich von rechts. Und wenn man insistierte, dass es auch von links kommen kann, dann war man ein 'Faschist oder Faschistenfreund'. Und das heißt, bei passender Gelegenheit würde man der 'cancel culture' zum Opfer fallen." […]
Magazinrundschau 22.07.2020 […] Schwarzsein müsse Dreh- und Angelpunkt seiner Identität sein. Er hat außerdem wesentlich zu dem Offenen Brief beigetragen, der vor der grassierenden Cancel Culture warnt, die die Meinungsfreiheit bedrohe: "Viele Leute behaupten, dass es so etwas wie Cancel Culture gar nicht gibt, und dann nennt man ein Beispiel und sie sagen: 'Aber diese Person hat es verdient.' Es müssen ja auch gar nicht viele sein, die […] Gegenbrief, der meint, Schwarze seien schon immer gecancelt und ausgeschlossen worden. Ich bin der Sohn eines Schwarzen, der im segregierten Süden geboren wurde. Ich bin sehr vertraut mit der Art der Cancel-Culture, die mein Vater ertragen musste. Was mich aber stört und beunruhigt, ist, dass die Welt, die wir schaffen, eine Welt ist, in der wir nicht wirklich versuchen, alle so sicher zu machen wie der […]