Stichwort

Hannah Arendt

Rubrik: Vom Nachttisch geräumt - 2 Artikel

Vom Nachttisch geräumt

Vom Nachttisch geräumt 16.06.2004 […] Verlag, Göttingen 2002, ISBN 3892444811. Lesespuren Im Briefwechsel zwischen Hannah Arendt und Uwe Johnson geht es meist darum, Verabredungen zu treffen oder sich dafür zu entschuldigen, dass die vereinbarten Treffen wieder einmal nicht zu Stande kamen. Die Korrespondenz beginnt mit einer Postkarte Hannah Arendts an Uwe Johnson vom 22 Juni 1967. Sie endet am 27. August 1975 nach 161 Seiten mit […] nichts über die Welt, in der die beiden lebten. Das Private bleibt ebenso ausgespart. Was schreiben die beiden einander? Uwe Johnson bittet um Vergebung dafür, dass er Hannah Arendt in den "Jahrestagen" auftreten lässt. Hannah Arendt bittet um Vergebung dafür, dass sie nicht die Laudatio bei der Büchnerpreisverleihung halten wird. Man erfährt von Schlampereien des Suhrkamp-Verlages, von dem Ärger, den […] scheinen sie vor lauter Achtung vor einander nicht zueinander kommen zu können. Der 28 Jahre jüngere Johnson hat niemals aufgehört zu spüren, dass er intellektuell Hannah Arendt nicht gewachsen war. Aber wer wäre das gewesen? Aber auch Hannah Arendt traute sich nicht recht. In einem sehr schönen Brief schreibt sie am 7. Februar 1972 an Uwe Johnson, der bei ihr zu Besuch gewesen war: "Ferner möchte ich melden […] Von Arno Widmann

Vom Nachttisch geräumt

Vom Nachttisch geräumt 24.06.2003 […] keine Chance bekamen, die Geschicke dieses Landes zu bestimmen. Dutschkes und unsere Räterepublik wäre ein fürchterliches Desaster geworden. Das Rätsel, wie fast eine ganze Generation, die doch mit Hannah Arendt aufgewachsen war, die Eschenburgs und Dahrendorfs Analysen der Bundesrepublik kannten, die Habermas' klarsichtige Kritik hörten, sich mit Enthusiasmus in die Auseinandersetzungen der kommunistischen […] Von Arno Widmann