Perlentaucher-Autor

Marko Poga?ar

Marko Poga?ar wurde 1984 in Split geboren. Er studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Geschichte an der Universität in Zagreb und promoviert zurzeit in einem multidisziplinären Bereich zwischen Literatur-, Kultur- und Filmwissenschaften. Marko Poga?ar hat bisher drei Gedichtbände veröffentlicht: "Pijavice nad Santa Cruzom" (2006; Ü: Wirbel über Santa Cruz), das sowohl den Narvh-Jezika-Preis für den besten Lyrikband eines Autors unter 35 als auch den Kvirin-Preis erhielt, dann "Poslanice obic?nim ljudima" (2007; Ü: Sendschreiben an gewöhnliche Menschen) und "Predmeti" (2009; Ü: Gegenstände). 2010 erschien im deutschsprachigen Raum unter dem Titel "An die verlorenen Hälften" eine Auswahl seiner Gedichte. Neben den Gedichten hat Marko Poga?ar Essays, Rezensionen, Interviews und eine Kurzgeschichtensammlung veröffentlicht. Er übersetzte aus dem Englischen und war als Lektor, Herausgeber, Kritiker und Chefredakteur des Literaturmagazins Ka/Os und Schlagzeuger der Post-Punk-Gruppe "Death Disco" tätig.

1 Artikel

Als ich Sterne aus der Nähe sah oder: Integration in vier Punkten

Literarischer Rettungsschirm für Europa vom 24.09.2012 24.09.2012. Der kroatische Dichter Marko Poga?ar resümiert seine wichtigsten Integrationserfahrungen: hinter den verschlossenen Türen der Polizeistation in der Zagreber Petrinska-Straße, auf der Titelseite der größten türkischen Tageszeitung, in einer Massenschlägerei beim Lyrikfestival im polnischen Bydgoszcz und auf dem Flughafen in Kopenhagen, wo ihm ein Licht aufgeht.