Perlentaucher-Autor

Lukas Foerster

Lukas Foerster, geboren 1981 in Freiburg im Breisgau, studiert an der Freien Universität Berlin Filmwissenschaft und Japanologie . Seit 2005 arbeitet er als Filmkritiker für das Internetmagazin critic.de und seit August 2007 auch für den Perlentaucher. Weitere filmbezogene Texte veröffentlicht er auf seinem Blog Dirty Laundry.
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Vor

241 Artikel - Seite 5 von 9

Zusammenstoß zweier Körper

Im Kino vom 09.01.2013 09.01.2013. Jacques Audiards "Der Geschmack von Rost und Knochen" entwirft Bilder, die regelrecht in den Kinosaal hineinlodern. Nicht im regulären Programm, aber als Teil des Minifestivals "Unknown Pleasures" in Berlin zu sehen: Abel Ferraras zauberhafter Weltuntergangsfilm "4:44 Last Day On Earth".

Voller Einsatz von Körper und Geist

Im Kino vom 03.01.2013 03.01.2013. Auf einen meat and potatoes-Actionfilmhelden heruntergekocht hat Christopher McQuarrie den von Tom Cruise gespielten Titelhelden in der Literaturverfilmung "Jack Reacher". Ulrich Seidls "Paradies: Liebe" macht es einem nicht leicht, Europäer zu sein.

Enter Computertiger

Im Kino vom 27.12.2012 27.12.2012. Ang Lees Bestsellerverfilmung "Schiffbruch mit Tiger" beginnt im Zoo und versteigt sich in kosmologische Allegorien. "Red Dawn" von Dan Bradley lässt ausgerechnet die nordkoreanische Armee in die USA einfallen.

Tanzen, tanzen, tanzen

Im Kino vom 19.12.2012 19.12.2012. Diese Woche ein etwas anderer Jahresrückblick: auf einige jener Filme, die es 2012 nicht auf die deutschen Leinwände geschafft haben. Mit dabei: unhedonistische Frivolitäten, Rotweinflecken auf weißen Hemden, bizarr-anrührende Schmerzensschreie, dehumanisierte Supersoldaten, ein fliegendes Pferd und sanft schaukelnde Baumwipfel.

Unterm Nudelholz

Im Kino vom 12.12.2012 12.12.2012. Im ersten Teil von Peter Jacksons Verfilmung des "kleinen Hobbit" kommt das Leichte und Naive der Vorlage gründlich und in 48 frames per second unter die Räder. Todd Lincolns "Apparition - Dunkle Erscheinung" inszeniert ein geisterhaftes Technokratenduell.

Überhitzte Bildmaschine

Im Kino vom 05.12.2012 05.12.2012. Joe Wright rennt in "Anna Karenina" offene Türen ein - gelegentlichen Anwandlungen von breit aufgetragener Opulenz zum Trotz. Nicht im Kino, aber neu auf DVD: Francis Ford Coppolas genial abstruses mittelgroßes Wunder "Twixt".

Politik des Unfalls

Im Kino vom 22.11.2012 22.11.2012. In den brokatbevorhangten Räumen der zeitgenössischen Macht spielt Pierre Schoellers Politdrama "Der Aufsteiger". Scott Derricksons Horrorthriller "Sinister" hetzt Ethan Hawke das Böse in Gestalt schummriger 8mm-Filmschnipsel auf den Hals.

Wie hingehaucht

Im Kino vom 25.10.2012 25.10.2012. Die Schönheit von Ira Sachs' Liebesdrama "Keep the Lights On" hat etwas mit dem unwiederbringlichen Verstreichen von Zeit zu tun. Nadav Lapids "Policeman" untersucht die innere Zerrissenheit Israels.

Holzhammer-Humanismus

Im Kino vom 10.10.2012 10.10.2012. In "Die Stooges - Drei Vollpfosten drehen ab" der Brüder Bobby und Peter Farrelly reimt sich Hiebe noch jedesmal auf Liebe. In Olivier Megatons "Taken 2" setzt der 59-jährige Liam Neeson seine unwahrscheinliche Actionkarriere fort.

Es schäumt im Reagenzglas

Im Kino vom 04.10.2012 04.10.2012. Joe jagt Joe in Rian Johnsons bemerkenswertem Science-Fiction-Zeitreise-Noir "Looper" und lernt dabei: die Vergangenheit ist ungeschrieben. Und schon seit letzter Woche transformiert Adam Sandler in Sean Anders' "Der Chaos-Dad" unseren Blick auf die Welt zugunsten der Dicken, Uncoolen und Großmutterverführer.

Solidargemeinschaft im Kleinen

Im Kino vom 19.09.2012 19.09.2012. Wer hätte das gedacht: Michael Hanekes "Liebe" ist ein sanfter Film über die letzten Dinge, frei von Weisungen und Urteilen. Paul W.S. Andersons "Resident Evil: Retribution" ist Legobaukastenkino im besten Sinne.

Erotik des Sehens

Im Kino vom 12.09.2012 12.09.2012. Philip Scheffners Dokumentarfilm "Revison" über den Tod zweier Roma geht von einer dürren Zeitungsnachricht aus und entwickelt eine unheimliche Wucht. Andrés Baiz' Spiegel-Horrorfilm "Das verborgene Gesicht" enthält eine doppelte Metapher aufs Kino.

Vorzeige-Paranoiker

Im Kino vom 05.09.2012 05.09.2012. Drew Goddards "Cabin in the Woods" blickt hinter die Kulissen des Horrorkinos und macht die Apocalypse popcorn-tauglich. Dominique Abel, Fiona Gordon und Bruno Romy erwecken in "Die Fee" die Tradition des Slapstick-Kinos wieder zum Leben.

Reiner SciFi-Zucker

Im Kino vom 23.08.2012 23.08.2012. Ein sündhaft teures Bilderbuch in HD ist Len Wisemans "Total Recall"-Remake. Der Plot schwingt lose mit. Nicht in den deutschen Kinos zu sehen, aber ein Meisterwerk ist Ann Huis "A Simple Life", ein Film über das Kino, das Altern und das alternde Kino.

Ein dreifacher Wirbelwind

Im Kino vom 01.08.2012 01.08.2012. Im Animationsfilm "Merida - Legende der Highlands" von Brenda Chapman und Mark Andrews sieht nicht nur der rote Haarschopf der Hauptfigur atemberaubend gut aus. In Gérald Hustache-Mathieus "Who killed Marilyn?" beginnt ein Schriftsteller im kältesten Dorf Frankreichs eine Romanze mit einer Toten.

Terror der Formel

Im Kino vom 25.07.2012 25.07.2012. Christopher Nolan beschließt seine Batman-Trilogie des heiligen Ernstes: In "The Dark Knight Rises" bekommt es Bruce Wayne mit einem psychotischen Maskenmann zu tun. Gabriel Rojas Vera leitet in "Karen llora en el bus" seine Protagonistin durch eine in Formelhaftigkeit erstarrte Emanzipationsgeschichte.

Erbarmungslos überbelichtet

Im Kino vom 11.07.2012 11.07.2012. Gareth Evans inszeniert in "The Raid" einen testosterongesättigten Höllentrip und lässt dabei das Herz von Fans des Martial-Arts-Kinos überlaufen. In Bogdan George Apetris Debütfilm "Periferic" steht eine tapfere, kleine, starke Frau im Zentrum, die jedoch erst in der Begegnungen mit Männern Kontur gewinnen soll.

Die Schönheit der Stretchlimousine

Im Kino vom 04.07.2012 04.07.2012. David Cronenberg verfilmt Don DeLillo: In "Cosmopolis" gleitet Robert Pattinson durch ein verrätseltes, schallgedämpftes New York. Der spanische Horrorspezialist Jaume Balagueró lässt uns in seinem bitterbösen neuesten Streich "Sleep Tight" durch die Augen des Täters blicken.

Werde du Selbst!

Im Kino vom 20.06.2012 20.06.2012. In David Wains Komödie "Wanderlust" entkommen zwei gestresste New Yorker der koffeinbetriebenen Großstadtmühle und landen in einer "intentional community". Die Reise, auf die Bradley Parkers Debütfilm "Chernobyl Diaries" sechs junge Touristen schickt, hat einen weniger heimeligen Zielpunkt.

Goethe? Vergiss es!

Im Kino vom 13.06.2012 13.06.2012. Yorgos Lanthimos erzählt in "Alpen" von einer absurden Organisation, die nach Todesfällen die Verstorbenen für die Hinterbliebenen ersetzt. Arnon Goldfingers Dokumentarfilm "Die Wohnung" rekonstruiert die Biografie seiner deutsch-jüdischen Großeltern und führt dabei Gespräche, in denen hinter jedem Wort Abgründe lauern.

Keine Form ohne Materie

Im Kino vom 30.05.2012 30.05.2012. Heinz Emigholz setzt seine Serie von Architektenportraits mit dem beeindruckenden "Parabeton - Pier Luigi Nervi und römischer Beton" fort. Der junge Amerikaner David Gordon Green erweitert sein breit aufgestelltes Formenrepertoire in "Bad Sitter" um eine gentrifizierte Komödie.

Ein Medium der Scham

Im Kino vom 16.05.2012 16.05.2012. Emmanuel Mourets Episodenfilm "Die Kunst zu lieben" weiß um die Komplexität der Liebe wie der Ästhetik. Olias Barcos schwarzhumorige Groteske "Kill Me Please" seziert eine Servicemaschinerie des Tötens.

Hauptsache weniger Mensch

Im Kino vom 10.05.2012 10.05.2012. In Athina Tsangaris "Attenberg" lernt eine junge Griechin, die eigentlich lieber nicht möchte, die wunderbare Welt der Sexualität kennen. Sir David Attenborough hilft dabei. Tim Burton entdeckt in "Dark Shadows" die siebziger Jahre durch die Augen eines erfrischend rigorosen Vampirs.

Detailintensitäten

Im Kino vom 18.04.2012 18.04.2012. Bertrand Bonello entwirft in "Haus der Sünde" ein Luxusbordell als samtene Hölle auf Erden. Josh Trank stülpt in "Chronicle" den Superheldenfilm mit wenig Geld auf Indie-Ästhetik um.

Heldinnen in Primärfarben

Im Kino vom 04.04.2012 04.04.2012. In Tarsem Singhs "Spieglein, Spieglein" fehlt der Apfel, dafür gibt es aber einen fantastischen Color Designer. In Klaus Lemkes ambivalenter Jungsfantasien "Berlin für Helden" muss man die widerständigen Details gegen das falsche Ganze verteidigen.

Bewegungskino

Im Kino vom 20.03.2012 20.03.2012. In Jeff Nichols zweitem Spielfilm "Take Shelter" geraten psychotische Halluzinationen und objektive Erzählwelt auf interessante Weise durcheinander. Heitor Dhalias Thriller "Gone" begnügt sich damit, Amanda Seyfried in Portland, Oregon in Bewegung zu setzen - gut so!

Pistolenhochzeit

Im Kino vom 14.03.2012 14.03.2012. Djo Mungas "Viva Riva" schöpft aus dem Fundus des Gangster- und Mafiafilms viele kleine Kinomomente und ist in den gesellschaftlichen Krisen seines Herkunftslands - des Kongo - getränkt. Bereits seit letzter Woche läuft Cheryl Dunyes "Mommy is Coming" in den deutschen Kinos; zumindest in denen, die sich trauen, einen lesbischen Hardcoreporno mit Inzestpointe in ihr Programm aufzunehmen.

Melodramen im Kopf

Im Kino vom 07.03.2012 07.03.2012. In Ozan Aç?ktans Komödie "Sen Kimsin?" verbeißt sich ein Detektiv in seine eigenen Hirngespinste und ist am Ende trotzdem erfolgreich. Andrew Stantons bierernster Fantasy-Blockbuster "John Carter" zelebriert den mithilfe der 3D-Technik zugerichteten Blick.

Punktuelle Intensitäten

Im Kino vom 29.02.2012 29.02.2012. In Steve McQueens "Shame" driftet Michael Fassbender zombiegleich durch die Betten New Yorks. William Brent Bells Low-Budget-Exorzistenfilm "The Devil Inside" legt wert darauf, dass er ohne den Segen des Vatikan entstanden ist.

Die Wahl wählen

Im Kino vom 22.02.2012 22.02.2012. Schon seit zwei Wochen läuft "Der Junge mit dem Fahrrad", die neue Regiearbeit der Brüder Dardenne, in den deutschen Kinos: Ein Film, der sich bedingungslos solidarisch erklärt mit einem sturen, rothaarigen Kind. Neu in den Multiplexen angekommen ist dagegen "Ghost Rider: Spirit of Vengeance" vom Regiegespann Neveldine / Taylor: Eine weitere Station der nicht enden wollenden Reise des Nicolas Cage in Richtung unterstes Videothekenregal.