Perlentaucher-Autor

Jürgen Habermas

Jürgen Habermas, geboren 1929 in Düsseldorf, Soziologe und Philosoph, ist Professor em. für Philosophie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt. Seiner philosophischen und politischen Denkweise nach stammt Habermas aus der Frankfurter Schule, die unter anderem als theoretischer Nährboden der Studentenrevolte in den 60er Jahren galt. Er vertritt eine neomarxistisch orientierte Sozialtheorie und entwickelte besonders den Begriff der erkenntnisleitenden Interessen in der Wissenschaft, schreibt der Brockhaus. Zu seinen wichtigsten Werken gehören die "Theorie des kommunikativen Handelns" (1981) und "Strukturwandel der Öffentlichkeit" (1962).