Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Impressum / Kontakt

Datenschutzerklärung

Informationen, welche Daten wir von den Benutzern unserer Seiten erheben und wie wir diese verwenden.
Datenschutzerklärung der Perlentaucher Medien GmbH
Stand: 15.05.2009

Inhaltsverzeichnis
1. Verantwortlichkeit
2. Welche Daten erheben wir
3. Cookies
4. Wie verwenden wir diese Daten
5. Auskunftsrecht
6. Gültigkeit und Aktualität dieser Datenschutzerklärung

1. Verantwortlichkeit
Die Perlentaucher Medien GmbH ist für alle betriebenen Websites und Domänen der Perlentaucher Medien GmbH, insbesondere für www.perlentaucher.de, www.ptadsrv.de und www.signandsight.com, verantwortlich.

Für externe Links bzw. für die Inhalte fremder Webseiten auf die wir verlinken, können wir trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung keine Haftung übernehmen.

[nach oben]

2. Welche Daten erheben wir

2.1. Allgemein
Jeder Zugriff auf unsere Webseiten und jeder Abruf einer, auf unserer Webseiten hinterlegten, Datei wird protokolliert. Die Speicherung dient internen, systembezogenen und statistischen Zwecken.
Die Perlentaucher Medien GmbH behält sich das Recht vor, die gewonnen Daten zu speichern und für interne Zwecke zu verwenden. Die Perlentaucher Medien GmbH ist nicht zur sofortigen Löschung der Daten verpflichtet sondern darf diese Daten für unbestimmte Zeit speichern. Insbesondere berifft dieses Daten die im Zuge technisch notwendiger BackUps hergestellt werden.

2.2. Personenbezogene Daten

2.2.1. Nutzerdaten
Für den Dienst "mein Perlentaucher" benötigen wir einige Nutzerdaten zur Anmeldung an den Dienst. Dazu gehören:
- ein frei wählbarer Benutzername
- ein frei wählbares Passwort
- eine E-Mail-Adresse

Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, das er der Dienst "mein perlentaucher" der Perlentaucher Medien GmbH auch anonym genutzt werden kann. In dem Fall muss nur eine E-Mail-Adresse angegeben werden. Über Freemail-Dienste kann der Nutzer eine wahlfreie E-Mail-Adresse beziehen, sodass anstelle des Namens des Nutzers dort nur seine Mailadresse als Pseudonym hinterlegt ist. Auch der Benutzername kann frei gewählt werden und muss nicht mit dem realen Namen des Nutzers übereinstimmen.

2.2.1.1. Newsletter
Für den Newsletterservice ist eine Anmeldung beim Dienst "mein perlentaucher" erforderlich. Die Perlentaucher Medien GmbH speichert für den Newsletterservice die Daten zu den Angaben unter 2.2.1., sowie zusätzlich:
- die ausgewählten Newsletter des Nutzers
- Datum und Uhrzeit aller an den Nutzer versandten Newsletter zu statistischen Zwecken

2.2.1.2. Merkzettel:
Für den Merkzettel ist eine Anmeldung beim Dienst "mein perlentaucher" erforderlich. Die Perlentaucher Medien GmbH speichert für den Merkzettelservice die Daten zu den Angaben unter 2.2.1., sowie zusätzlich:
- die gemerkten Seiten des Nutzers

2.2.2. Empfehlung:
Empfiehlt der Nutzer eine Webseite an einen Dritten werden folgende Daten gespeichert:
- die E-Mail-Adresse des Absenders
- die E-Mail-Adresse des Empfängers
- die IP-Adresse des Absenders
- das Datum und die Uhrzeit der Empfehlung
- die empfohlene Webseite

2.3. Nicht personenbezogene Daten
Die Perlentaucher Medien GmbH erhebt verschiedene Daten zum Seiten- bzw. Datenabruf. Dazu gehören:
- die IP-Adresse des Nutzers
- der vom Nutzer verwendeter Webbrowser
- das vom Nutzer verwendetes Betriebssystem
- die verweisende Seite (Referer)
- das Datum und die Uhrzeit des Webseitenabrufs

[nach oben]

2.4. Google Analytics:
Die Perlentaucher Medien GmbH benutzt den Auswertungsservice von Google-Analytics. Es gelten zusätzlich die Datenschutzbestimmungen von Google.

[nach oben]

3. Cookies
3.1. Allgemein
Beim Abruf einer Seite der Perlentaucher Medien GmbH senden wir ihrem Browser eine winzig kleine Datei, den sogenannten Cookie.
Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies annehmen. Sie können jedoch ihren Browser auch so einstellen, dass er alle Cookies automatisch ablehnt oder aber nachfragt ob ein Cookie gegebenenfalls gespeichert werden soll.

3.2. Statistik
Dieser Cookie speichert einen anonymisierten Zufallswert, der bei jedem Webseitenaufruf an die Perlentaucher Medien GmbH übertragen wird. Der Nutzer wird somit für uns bei einem erneuten Seitenaufruf wiedererkennbar, jedoch ohne das wir Rückschlüsse auf irgendwelche personenbezogenene Daten des Nutzers ziehen können. Wir erheben diese Daten zu statistischen Zwecken.

3.3. Anmeldung für persönliche Dienste
Bei Verwenden des Dienstes "mein perlentaucher" verwenden wir einen weiteren Cookie, der den Anmeldestatus an den Dienst speichert. Somit ist bei einem weiteren Besuch der Webseite ein erneutes Anmelden im Dienstebereich nicht erforderlich.

[nach oben]

4. Wie verwenden wir diese Daten
Wir verwenden alle Daten zweckgemäss und vertraulich. Nur der anonymisierte Zufallswert des Statistikcookies wird an einen externen Dienstleister zur statistischen Auswertung übermittelt. Die Perlentaucher Medien GmbH trägt auch hierbei Sorge dafür, dass die Datenschutzrechtlichen Belange eingehalten werden.

[nach oben]

5. Auskunftsrecht
Es besteht ein generelles Auskunftsrecht zu den von uns gespeicherten personenbezogenen Daten (siehe Absatz 2.2.), sowie das Recht auf Korrektur und Sperrung und Löschung dieser Daten. Angemeldete Nutzer können unter "mein perlentaucher" ihre Daten jederzeit selber einsehen und diese korrigieren, sperren oder löschen. Wenn Sie weitere Fragen zur Verwendung Ihrer Daten haben, kontaktieren Sie bitte:

Perlentaucher Medien GmbH
Niclas Seeliger
Eichendorffstr. 21
10115 Berlin
Tel. +49 (030) 400 55 83-0
E-Mail:service@perlentaucher.de

[nach oben]

6. Gültigkeit und Aktualität dieser Datenschutzerklärung
Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie in die vorab beschriebene Datenschutzerklärung ein. Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert, wie oben im Titel genannt.
Durch Weiterentwicklung von Inhalten und/oder Technik kann es notwendig sein, dies Datenschutzerklärung zu ändern. Die Perlentaucher Medien GmbH behält sich daher das Recht vor jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Es wird daher empfohlen diese Datenschutzerklärung in zeitlichen Abständen erneut zu lesen.

[nach oben]

Archiv: Presseschauen

Afrikas Ernüchterung

27.05.2016. Die NZZ hört von Paul Bowles gesammelte traditionelle Musik Marokkos. Die SZ sucht auf der Kunstbiennale in Dakar nach der Wiederverzauberung Afrikas. Die Zeit findet Architektur ohne Architekten auf der Biennale in Venedig. In der Welt unterhalten sich Maria Schrader, Lars Kraume und David Wnendt über alte und neue Nazis. Peter Simonischek zeigt als Pantalone in Wien eine Variation seines Toni-Erdmann-Grinsens, das die Zeit glatt umhaut. Mehr lesen

Eine Dosis Transparenz

27.05.2016. Der hollywoodreife Showdown zwischen Milliardär Peter Thiel und Gawker geht mit einem offenen Brief des Gawker-Chefs Nick Denton weiter: Entweder du triffst dich mit mir zum Duell, oder... Feministinnen wenden sich in huffpo.fr gegen ein portugiesisches Gesetz, das Leihmutterschaft - und also die Ausbeutung armer Frauen - erlaubt. In Uebermedien nimmt Stefan Niggemeier die Argumente der Verleger für ein Leistungsschutzrecht auseinander. Und die NZZ sucht den Liberalismus in Deutschland - vergeblich. Mehr lesen

Software-Roboter

27.05.2016. Enthüllungsbilanz: Investigative Recherche zahlt sich auch wirtschaftlich aus - Spiegel-Kritik: Hand in Hand mit Lobbyisten? - Gar nicht mal so neu: Leistungsschutzrecht in historischer Linie - Korruptionsversuche: Wächst die Einflussnahme auf Journalisten? - Automatisierter Hass im Netz & die Folgen - Vor 50 Jahren uraufgeführt: Martin Sperrs "Jagdszenen aus Niederbayern" + In memoriam: Miles Davis zum 90. Mehr lesen

Unruhestifter

24.05.2016. Der Guardian sucht Schutz für Whistleblower und findet ihn nirgends. In Novinky fragt sich die  Schriftstellerin Kateřina Tučková, warum die Tschechen Angst vor syrischen Flüchtlingen haben. Der New Yorker lernt am Oberlin College schlechtes Benehmen. Al Ahram fragt, was wohl aus Sadiq Khan geworden wäre, wären seine Eltern in einen der Golfstaaten ausgewandert. LA Weekly steigt hinab in Alices Wunderland der Musiklisten. Mehr lesen

Archiv: Bücher

Empathie und Trost

27.05.2016. Analytische Schärfe, fundierte Argumente und überraschende Lösungen präsentiert Sahra Wagenknecht in "Reichtum ohne Gier", stellt die FAZ beeindruckt fest. Äußerst aufschlussreich findet sie auch Patrick Kingsleys Fluchtreportage "Die neue Odyssee". Ein Meisterstück inmitten von Etüden entdeckt die SZ in Georgi Gospodinovs Erzählband "8 Minuten und 19 Sekunden". Mit Begeisterung liest sie außerdem Jugendbücher von Katja Brandis, Kenneth Oppel und David Walliams. Mehr lesen

Haarscharf neben dem Bordstein

23.05.2016. Mord auf St. Pauli und unter Veganern: Mord und Ratschlag von Thekla Dannenberg Mehr lesen

Haarscharf neben dem Bordstein

20.05.2016. In Simone Buchholz' St.-Pauli-Roman "Blaue Nacht" hat Staatsanwältin Chastity Riley alle Hände voll zu tun: Der Calabretta hat Liebeskummer, dem Österreicher werden alle Knochen gebrochen und der Albaner will den Drogenmarkt aufmischen. Christine Lehmann erkundet in ihrem Debattenroman "Allesfresser" den ideologischen Wahnsinn unserer Esskultur. Mehr lesen

Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte

19.05.2016. Die fünfzehnjährige Lydia wird im Mai 1977 ertrunken im See gefunden. Selbstmord? Mord? Jeder in der Familie hat seine eigenen Vermutungen. Dabei lernt nur der Leser die Probleme kennen, die jeder vor jedem in dieser bikulturellen Familie verbirgt. Lesen Sie hier einen Auszug aus Celeste Ngs Roman "Was ich euch nicht erzählte".
Mehr lesen

Archiv: Magazin

Plötzlich die Stille

24.05.2016. Die Flüchtlingskrise war nur der Auslöser: Die messerscharfe Polarisierung zwischen "den Eliten" und "dem Rest" reicht in Österreich viel weiter zurück. Gerade durch diese Besonderheit, die das Land in zwei gleiche starke Lager spaltet, wird es zum Menetekel für den Rest Europas. Mehr lesen

Khünbish

11.01.2016. Es handelt sich um die Tradition der Tabunamen. Stirbt das Erstgeborene, geben die Eltern ihrem nächsten Kind einen möglichst unvorteilhaften Namen, um die bösen Geister abzuwehren. Sie nennen es Muunokhoi, bissiger Hund, oder Khünbish, kein menschliches Wesen … Eine Erzählung Mehr lesen

Nobel für Swetlana Alexijewitsch

08.10.2015. Die Schwedische Akademie hat gesprochen: Der Nobelpreis für Literatur 2015 geht an Swetlana Alexijewitsch.
Mehr lesen

Wenn einer nicht schlafen kann

22.07.2015. Ein Popsong als Diorama auf sämtlichen Kanälen, Tiere in Hotelzimmern auf Videobillboards, Chloë Sevigny als einsame Reisende in einem Spiegelkabinett: In Doug Aitkens Kunst gibt es nichts, was es nicht gibt, nichts, was nicht geht. Einstmals gefeiert als postmoderner Erzähler auf "multipler Leinwand", bespielt er nun die Frankfurter Schirn, als wäre sie sein Flagship-store. Mehr lesen