Bücher zum Thema

Soziologische Neuerscheinungen 2017 und 2018

6 Bücher - Stichwort: Antisemitismus

Deborah Lipstadt: Der neue Antisemitismus

Cover
Berlin Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783827013408, Gebunden, 304 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Stephan Pauli. Ob Berlin, Paris oder Brüssel: Heute müssen Juden Vorkehrungen treffen, wenn sie sich in diesen Städten bewegen, die Kippa wird aus Sicherheitsgründen gegen eine…

Arye Sharuz Shalicar: Der neu-deutsche Antisemit. Gehören Juden heute zu Deutschland? Eine persönliche Analyse

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783955652715, Kartoniert, 164 Seiten, 16.90 EUR
Gerade einmal drei Generationen sind seit der Shoah vergangen. Deutschland ist heute ein anderes Land. Die Deutschen haben aus der Vergangenheit gelernt und sich ihrer Verantwortung für ein "Nie wieder"…

Oliver Polak: Gegen Judenhass

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783518469842, Kartoniert, 127 Seiten, 8.00 EUR
"Wenn du heute wieder nicht lustig bist, landest du im Aschenbecher!" "Mein Vater ist auch im KZ gestorben, besoffen vom Wachturm gekippt." "Musst du nicht weg? Der letzte Zug nach Auschwitz fährt doch…

Susan Faludi: Die Perlenohrringe meines Vaters. Geschichte einer Neuerfindung

Cover
dtv, München 2018
ISBN 9783423289832, Gebunden, 464 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Judith Elze und Anne Emmert. Die Nachricht trifft Susan Faludi völlig unvorbereitet. Ihr Vater hat eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen. Sie hatten kaum noch Kontakt…

Wulf D. Hund: Wie die Deutschen weiß wurden. Kleine (Heimat)Geschichte des Rassismus

Cover
J. B. Metzler Verlag, Stuttgart - Weimar 2017
ISBN 9783476044990, Gebunden, 212 Seiten, 19.99 EUR
Bei dieser "Kleinen (Heimat)Geschichte des Rassismus" handelt es sich um das erste Buch überhaupt, das die Entwicklung des Rassismus gezielt aus deutscher Perspektive beleuchtet. Der Herausbildung des…

Uffa Jensen: Zornpolitik

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783518127209, Taschenbuch, 208 Seiten, 16.00 EUR
Gäbe es ein Messgerät für die Intensität kollektiver Gefühle, es würde derzeit Spitzenwerte anzeigen: In den politischen Debatten sind vielerorts Wut, Hass und Angst an die Stelle rationaler Argumente…