Bücher zum Thema

Philosophie des 18. Jahrhunderts

5 Bücher - Stichwort: Smith, Adam

Axel Honneth: Anerkennung. Eine europäische Ideengeschichte

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783518587133, Gebunden, 238 Seiten, 25.00 EUR
In seinem neuen Buch rekonstruiert Axel Honneth die Idee der Anerkennung in der Vielfalt der Bedeutungen, die sie seit Beginn der Moderne in Europa angenommen hat. Mit Blick auf drei wirkmächtige europäische…

Bastian Ronge: Das Adam-Smith-Projekt. Zur Genealogie der liberalen Gouvernementalität

Cover
Springer Verlag, Heidelberg 2015
ISBN 9783658060268, Kartoniert, 439 Seiten, 44.99 EUR
Die Studie "Das Adam-Smith-Projekt. Zur Genealogie der liberalen Gouvernementalität" entwickelt mit Hilfe von Michel Foucault eine neue Perspektive auf das Denken von Adam Smith. Sie zeigt, dass das Werk…

Christel Fricke (Hg.) / Hans-Peter Schütt (Hg.): Adam Smith als Moralphilosoph

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2005
ISBN 9783110180374, Gebunden, 389 Seiten, 98.00 EUR
Die Theorie der ethischen Gefühle (1759) erfährt seit einigen Jahren zunehmende Beachtung, die den bisher vornehmlich als Nationalökonomen bekannten Adam Smith als eigenständigen Moralphilosophen würdigt.…

Gerd Habermann (Hg.): Der Weg zum Wohlstand. Ein Adam-Smith-Brevier

Cover
Ott Verlag, Thun 2002
ISBN 9783722569246, Broschiert, 159 Seiten, 14.20 EUR
Dieses Brevier zeigt, dass Adam Smith (1723-1790) nicht nur ein glänzender Ökonom, sondern auch ein brillanter Moralphilosoph war, der die notwendigen institutionellen Voraussetzungen einer spontanen…

Karl Graf Ballestrem: Adam Smith

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2001
ISBN 9783406459764, Paperback, 229 Seiten, 13.90 EUR
Adam Smith (1723-1790) gehört zu den bedeutenden Moralphilosophen und Nationalökonomen des 18. Jahrhunderts. Karl Graf Ballestrem beschreibt Smiths Leben und Werk und führt in die wichtigsten Werke ein,…