Bücher zum Thema

Deutsches Kino

Die Geschichte des deutschen Kinos in aktuellen Büchern - mit Verweis auf Pressereaktionen. 

5 Bücher - Stichwort: Exil

Jörg Später: Siegfried Kracauer. Eine Biografie

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783518425725, Gebunden, 743 Seiten, 39.95 EUR
Siegfried Kracauer, geboren 1889 in Frankfurt am Main, gestorben 1966 in New York, war in seinem Leben vieles: Architekt und Schriftsteller, Redakteur der Frankfurter Zeitung und gefragte Person des Weimarer…

Wolfgang Jacobsen (Hg.) / Heike Klapdor (Hg.): In der Ferne das Glück. Geschichten für Hollywood

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783351035273, Gebunden, 500 Seiten, 26.99 EUR
Erstmals veröffentlichte Erzählungen von Vicki Baum, Ralph Benatzky, Fritz Kortner, Joseph Roth sowie Heinrich und Klaus Mann. Wer vor den Nazis floh, stand im Exil zumeist vor dem Nichts. Vor allem für…

Karin Wieland: Dietrich und Riefenstahl. Der Traum von der neuen Frau

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2011
ISBN 9783446237704, Gebunden, 630 Seiten, 27.90 EUR
Berlin, 1918: Zwei Frauen träumen den gleichen Traum vom Erfolg. Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl spüren, dass ihre Stunde gekommen ist - sie wollen zum Film und Theater, und der Erfolg lässt nicht…

Salka Viertel: Das unbelehrbare Herz. Erinnerungen an ein Leben mit Künstlern des 20. Jahrhunderts

Cover
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2011
ISBN 9783821862354, Gebunden, 507 Seiten, 34.00 EUR
Salka Viertel war das, was man eine große Gastgeberin nennt. Und zu Gast waren sie alle: Filmemacher, Literaten, Schauspieler und Maler. Die Lebenserinnerungen einer fast Vergessenen. Wie aus einem Künstlerlexikon…

Helmut G. Asper: Etwas Besseres als den Tod.... Filmexil in Hollywood. Porträts, Filme, Dokumente

Cover
Schüren Verlag, Marburg 2003
ISBN 9783894723620, Kartoniert, 679 Seiten, 34.80 EUR
Emigranten in Hollywood: Berlins Verlust war Hollywoods Gewinn. Vorgestellt werden Vertreter aller künstlerischen Filmberufe sowie ihre jeweils besondere Problematik und Leistung; es werden Filmemigranten…