Bücher zum Thema

Der Nationalsozialismus in Deutschland

22 Bücher - Stichwort: Stauffenberg, Claus Schenk Graf von - Seite 1 von 2

Sophie von Bechtolsheim: Stauffenberg - mein Großvater war kein Attentäter

Cover
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2019
ISBN 9783451072178, Gebunden, 144 Seiten, 16.00 EUR
Das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 ist eines der wichtigsten Daten der jüngeren deutschen Geschichte. Im Zentrum des Interesses steht seit jeher Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der die…

Niels Schröder: 20. Juli 1944. Biografie eines Tages

Cover
be.bra Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783898091596, Kartoniert, 144 Seiten, 18.00 EUR
Am 20. Juli 1944 versuchte Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Hitler mit einer Bombe zu töten. Das Attentat war geplant als Auftakt zu einem militärischen Umsturz, der dem Zweiten Weltkrieg und…

Wolfgang Benz: Im Widerstand. Größe und Scheitern der Opposition gegen Hitler

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2019
ISBN 9783406733451, Gebunden, 556 Seiten, 32.00 EUR
Der deutsche Widerstand gegen Hitler ist ein Kapitel mit mehr Schatten als Licht. Millionen Deutsche haben keinen Finger gerührt, als das NS-Regime die Freiheit beseitigte, Recht brach und zahllose Mitbürger…

Thomas Karlauf: Stauffenberg. Porträt eines Attentäters

Cover
Karl Blessing Verlag, München 2019
ISBN 9783896674111, Gebunden, 368 Seiten, 24.00 EUR
Wer war Claus von Stauffenberg? Die Figur des Oberst, der am Mittag des 20. Juli 1944 die Bombe zündete, die Hitler töten sollte, blieb in der Literatur immer schemenhaft. Wir kennen den langen Weg der…

Linda von Keyserlingk-Rehbein: Nur eine "ganz kleine Clique"?. Die NS-Ermittlungen über das Netzwerk vom 20. Juli 1944

Cover
Lukas Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783867323031, Gebunden, 707 Seiten, 34.90 EUR
Der 20. Juli 1944 zählt zu den Schlüsselereignissen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Das missglückte Attentat von Claus Schenk Graf von Stauffenberg auf Adolf Hitler und der anschließende…

Georg von Witzleben: 'Wenn es gegen den Satan Hitler geht'. Erwin von Witzleben im Widerstand. Biografie

Cover
Osburg Verlag, Hamburg 2013
ISBN 9783955100254, Gebunden, 446 Seiten, 26.90 EUR
Erwin von Witzleben war der ranghöchste Militär des Widerstands gegen Hitler. Er war der einzige Generalfeldmarschall der Wehrmacht, der eindeutig dem Widerstand zuzurechnen ist. In den Staatsstreichplänen…

Lars-Broder Keil / Antje Vollmer: Stauffenbergs Gefährten. Das Schicksal der unbekannten Verschwörer.

Cover
Hanser Berlin, Berlin 2013
ISBN 9783446241565, Gebunden, 254 Seiten, 29.90 EUR
Das Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 wird vor allem mit dem Namen Stauffenberg verbunden. Viele andere der damals beteiligten Widerständler haben im Vergleich dazu bis heute nicht die ihnen…

Günter Brakelmann: Peter Yorck von Wartenburg. 1904 - 1944. Eine Biografie

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2012
ISBN 9783406630194, Gebunden, 336 Seiten, 24.95 EUR
Peter Yorck von Wartenburg (1904 - 1944) gehört zu den Schlüsselfiguren des Widerstands gegen Hitler. Auf der Grundlage vieler bislang unbekannter Dokumente beschreibt Günter Brakelmann, wie aus dem preußischen…

Christian Nürnberger: Mutige Menschen. Widerstand im Dritten Reich (Ab 13 Jahre)

Cover
Thienemann Verlag, Stuttgart 2009
ISBN 9783522301664, Kartoniert, 298 Seiten, 14.90 EUR
Christian Nürnberger erzählt von zwölf Frauen und Männern, die den Mut zum Widerstand hatten: Mut, Hitlers Pläne zu durchkreuzen, Mut, Hitlers Befehle zu verweigern, Mut, Menschenleben zu retten: Dietrich…

Clarita von Trott zu Solz: Adam von Trott zu Solz. Eine Lebensbeschreibung

Cover
Lukas Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783867320634, Gebunden, 368 Seiten, 19.80 EUR
Clarita von Trott zu Solz, Witwe des 1909 geborenen und 1944 hingerichteten Widerstandskämpfers Adam von Trott zu Solz, hat 1958 eine Fülle hinterlassener Briefe, Notizbücher, Aufsätze und Manuskripte…

Benigna von Krusenstjern: 'dass es Sinn hat zu sterben - gelebt zu haben'. Adam von Trott zu Solz 1909-1944. Biografie

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
ISBN 9783835305069, Gebunden, 608 Seiten, 34.90 EUR
Adam von Trott zu Solz stand an der Seite Stauffenbergs im Zentrum der Verschwörung des 20. Juli. Als zutiefst ziviler Mensch war er gegenüber dem NS-Regime von Anfang an äußerst kritisch eingestellt…

Ulrich Schlie: 'Es lebe das heilige Deutschland'. Ein Tag im Leben des Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Ein biografisches Porträt

Cover
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2009
ISBN 9783451298752, Gebunden, 192 Seiten, 17.95 EUR
Am 20. Juli 1944 verübte er das Attentat auf Adolf Hitler in dessen Hauptquartier Wolfsschanze, anschließend flog er nach Berlin, um den Staatsstreich zu koordinieren. Doch Hitler überlebte, die Verschwörer…

Anne Charlotte Voorhoeve: Einundzwanzigster Juli. Ab 12 Jahren

Cover
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008
ISBN 9783473352937, Gebunden, 352 Seiten, 14.95 EUR
21. Juli 1944. Nichts ist mehr wie es war. Auf Schloss Lautlitz in Württemberg hört Fritzi, dass auf den "geliebten Führer" ein Attentat verübt wurde. Die 14-Jährige ist fassungslos, als sie erfährt,…

Philipp von Boeselager: Wir wollten Hitler töten. Ein letzter Zeuge des 20. Juli erinnert sich

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2008
ISBN 9783446231016, Gebunden, 191 Seiten, 17.90 EUR
Er war einer der letzten Zeugen. Philipp Freiherr von Boeselager gehörte zu jenen Offizieren, die Hitler töten und dem Zweiten Weltkrieg ein rasches Ende setzen wollten. 1944 organisierte er für Stauffenberg…