Bücher zum Thema

Bücher aus und über Algerien

6 Bücher - Stichwort: Djebar, Assia

Assia Djebar: Nirgendwo im Haus meines Vaters. Roman

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783100145000, Kartoniert, 444 Seiten, 21.95 EUR
Aus dem Französischen von Marlene Frucht. Fatima liebt ihren Vater abgöttisch. Er befolgt streng die arabischen Bräuche und hat Sorge, dass die Röcke seiner Tochter zu kurz geraten. Die Mutter ist eine…

Assia Djebar: Das verlorene Wort. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2004
ISBN 9783293003385, Gebunden, 248 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Französischen von Beate Thill. Nach zwanzig Jahren in Frankreich kehrt Berkane nach Algerien zurück. In einem Haus am Meer, später reisend, fotografierend, will er wieder Fuß fassen. Die Straßen…

Assia Djebar: Frau ohne Begräbnis. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2003
ISBN 9783293003088, Gebunden, 219 Seiten, 17.90 EUR
Aus dem Französischen von Beate Thill. Die "Frau ohne Begräbnis", das ist Zoulikha, die einst Wand an Wand mit Assia Djebars Familie in Cherchell wohnte. In aller Stille knüpfte sie unter den Frauen der…

Assia Djebar: Oran - Algerische Nacht. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2001
ISBN 9783293002913, Gebunden, 316 Seiten, 19.43 EUR
Aus dem Französischen von Beate Thill. Frauen werden zu Opfern wegen ihres Wissens, ihres Berufs, ihrer Solidarität - ständige kleine Stiche der Angst. Der Roman geht von einer Station zur anderen, von…

Assia Djebar: Durst. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2001
ISBN 9783293002791, Gebunden, 156 Seiten, 14.32 EUR
Aus dem Französischen von Rudolf Kimmig. "Es war ein heißer, ja erstickender Sommer. Ich liebte meine Einsamkeit - und meinen Körper, der in das ruhige Meer eintauchte. Mit feuchten Haaren und Salz auf…

Assia Djebar: Die Ungeduldigen. Roman

Cover
Unionsverlag, Zürich 2000
ISBN 9783293201910, Taschenbuch, 236 Seiten, 8.64 EUR
Aus dem Französischen von Wilhelm Maria Lüsberg. Assia Djebar erzählt in diesem frühen Roman von der arabischen Studentin, Dalila, die stürmisch gegen Tradition und Familie aufbegehrt, sich als Frau alleine…