Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Themengebiet

Der Nationalsozialismus in Deutschland


Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Vor

Oliver Hilmes: Berlin 1936. Sechzehn Tage im August

Bestellen bei buecher.deCover: Oliver Hilmes. Berlin 1936 - Sechzehn Tage im August. Siedler Verlag, München, 2016.
Siedler Verlag, München 2016, ISBN 9783827500595, Gebunden, 304 Seiten, 19,99 EUR
Die Diktatur im Pausenmodus: Stadt und Spiele im Sommer 1936 Im Sommer 1936 steht Berlin ganz im Zeichen der Olympischen Spiele. Zehntausende strömen in die deutsche Hauptstadt, die… mehr lesen

Nina Schulz/Elisabeth Mena Urbitsch: Spiel auf Zeit. NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung

Bestellen bei buecher.deCover: Nina Schulz / Elisabeth Mena Urbitsch. Spiel auf Zeit - NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung. Assoziation A Verlag, Berlin - Hamburg, 2016.
Assoziation A Verlag, Berlin - Hamburg 2016, ISBN 9783862414512, Kartoniert, 368 Seiten, 24,00 EUR
Die Politik der Bundesrepublik gilt in der öffentlichen Wahrnehmung weltweit als Modell einer gelungenen Entschädigung für die Opfer von Kriegsverbrechen und Verfolgung. Tatsächlich hat die Mehrheit der mehr… mehr lesen

Otto Kirchheimer/Herbert Marcuse/Franz Neumann: Im Kampf gegen Nazideutschland. Die Berichte der Frankfurter Schule für den amerikanischen Geheimdienst 1943-1949

Bestellen bei buecher.deCover: Otto Kirchheimer / Herbert Marcuse / Franz Neumann. Im Kampf gegen Nazideutschland - Die Berichte der Frankfurter Schule für den amerikanischen Geheimdienst 1943-1949. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016, ISBN 9783593503455, Gebunden, 812 Seiten, 39,95 EUR
Herausgegeben von Raffaele Laudani. Mit einem Vorwort von Axel Honneth. Aus dem Englischen von Christine Pries. Während des Zweiten Weltkriegs arbeiteten Franz Neumann, Herbert Marcuse und Otto Kirchheimer,… mehr lesen

Klemens von Klemperer: Der einsame Zeuge. Von der existentiellen Dimension des Widerstands gegen den Nationalsozialismus

Bestellen bei buecher.deCover: Klemens von Klemperer. Der einsame Zeuge - Von der existentiellen Dimension des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Lukas Verlag, Berlin, 2016.
Lukas Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783867322423, Gebunden, 389 Seiten, 24,90 EUR
Klemens von Klemperer (1916 - 2012) war ein Widerstandshistoriker aus der Er­lebnisgeneration. Nach dem Pogrom im November 1938 floh er in die USA; später half der Emigrant als… mehr lesen

Ernst-Friedrich Harmsen: Ernst von Borsig. Märkischer Gutsherr und Gegner des Nationalsozialismus

Bestellen bei buecher.deCover: Ernst-Friedrich Harmsen. Ernst von Borsig - Märkischer Gutsherr und Gegner des Nationalsozialismus. Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin, 2015.
Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin 2015, ISBN 9783945256251, Gebunden, 208 Seiten, 24,99 EUR
Ernst von Borsig jr. (1906-1945) , der studierte Volkswirt und Landwirt, entwickelte 1933 das Gut Groß Behnitz westlich von Nauen zum Mustergut. Als Gegner des Nationalsozialismus schloss er… mehr lesen

Julius H. Schoeps: Begegnungen. Menschen, die meinen Lebensweg kreuzten

Bestellen bei buecher.deCover: Julius H. Schoeps. Begegnungen - Menschen, die meinen Lebensweg kreuzten. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783633542789, Gebunden, 420 Seiten, 22,95 EUR
Jede Biografie ist von Begegnungen mit anderen bestimmt, die einen geprägt, gefordert, gefördert oder in Abgrenzung gebracht haben. Der Historiker Julius H. Schoeps geht in diesem Buch seinen… mehr lesen

Esther-Julia Howell: Von den Besiegten lernen?. Die kriegsgeschichtliche Kooperation der U.S. Armee und der ehemaligen Wehrmachtselite 1945-1961

Bestellen bei buecher.deCover: Esther-Julia Howell. Von den Besiegten lernen? - Die kriegsgeschichtliche Kooperation der U.S. Armee und der ehemaligen Wehrmachtselite 1945-1961. Walter de Gruyter Verlag, München, 2016.
Walter de Gruyter Verlag, München 2016, ISBN 9783110414783, Gebunden, 384 Seiten, 54,95 EUR
Von 1945 bis 1961 verfassten ehemalige Wehrmachtsoffiziere für die U.S. Armee tausende historische Studien. Weltanschauliche Gemeinsamkeiten mit den Amerikanern und der aufziehende Kalte Krieg ermöglichten den deutschen Militärs,… mehr lesen

Mark Mazower: Griechenland unter Hitler. Das Leben während der deutschen Besatzung 1941-1944

Bestellen bei buecher.deCover: Mark Mazower. Griechenland unter Hitler - Das Leben während der deutschen Besatzung 1941-1944. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2016.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016, ISBN 9783100025074, Gebunden, 528 Seiten, 29,99 EUR
Aus dem Englischen von Anne Emmert, Jörn Pinnow und Ursel Schäfer. Die große Gesamtdarstellung Griechenlands im Zweiten Weltkrieg und der politischen und gesellschaftlichen Folgen der brutalen deutschen Besatzung.… mehr lesen

Birgit Lahann: Hochhuth: Der Störenfried.

Bestellen bei buecher.deCover: Birgit Lahann. Hochhuth: Der Störenfried. Dietz Verlag, Bonn, 2016.
Dietz Verlag, Bonn 2016, ISBN 9783801204709, Gebunden, 384 Seiten, 29,90 EUR
Rolf Hochhuth, der Autor des "Stellvertreters", wird am 1. April 2016 85 Jahre alt. Birgit Lahann hat nun die erste Biografie über diesen politischen Dramatiker und Schriftsteller geschrieben,… mehr lesen

Günter Figal: Martin Heidegger zur Einführung.

Bestellen bei buecher.deCover: Günter Figal. Martin Heidegger zur Einführung. Junius Verlag, Hamburg, 2016.
Junius Verlag, Hamburg 2016, ISBN 9783885067504, Kartoniert, 184 Seiten, 13,90 EUR
Heideggers Aufzeichnungen in den sogenannten 'Schwarzen Heften' zeigen, dass sein nationalsozialistisches Engagement tiefer war und länger andauerte, als man auf der Grundlage früherer Quellen annehmen musste. Während Heideggers… mehr lesen

Moritz Föllmer: 'Ein Leben wie im Traum'. Kultur im Dritten Reich

Bestellen bei buecher.deCover: Moritz Föllmer. 'Ein Leben wie im Traum' - Kultur im Dritten Reich. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016, ISBN 9783406679056, Gebunden, 288 Seiten, 16,95 EUR
"Es ist wie in einem Traum", notierte Joseph Goebbels, als er im Sommer 1940 das besetzte Paris besichtigte. In der Kultur des Dritten Reiches schienen Wunsch und Wirklichkeit… mehr lesen

Donatella, Di Cesare: Heidegger, die Juden, die Shoah.

Bestellen bei buecher.deCover: Donatella, Di Cesare. Heidegger, die Juden, die Shoah. Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main, 2015.
Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2015, ISBN 9783465042532, Broschiert, 406 Seiten, 29,80 EUR
In der aktuellen Diskussion um Martin Heideggers "Schwarze Hefte" spielt Donatella Di Cesares Buch "Heidegger, die Juden, die Shoah" eine zentrale Rolle. Es zeigt, dass Heidegger im Kontext… mehr lesen

Reinhard Mehring: Heideggers "große Politik". Die semantische Revolution der Gesamtausgabe

Bestellen bei buecher.deCover: Reinhard Mehring. Heideggers "große Politik" - Die semantische Revolution der Gesamtausgabe. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2016.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2016, ISBN 9783161543746, Kartoniert, 334 Seiten, 49,00 EUR
Seit dem Erscheinen der Schwarzen Hefte tobt eine neue internationale Debatte um Heideggers Nationalsozialismus und Antisemitismus. Reinhard Mehring verweist diese Debatte in wirkungsgeschichtlicher Perspektive und im Interesse der… mehr lesen

Rolf Aurich: Kalanag . Die kontrollierten Illusionen des Helmut Schreiber

Bestellen bei buecher.deCover: Rolf Aurich. Kalanag  - Die kontrollierten Illusionen des Helmut Schreiber. Verbrecher Verlag, Berlin, 2016.
Verbrecher Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783957321527, Kartoniert, 179 Seiten, 14,00 EUR
Helmut Schreiber (1903-1963), der seit den 1920er-Jahren untern dem Namen "Kanalag" auftrat, pflegte nicht nur Umgang mit den Größen des Films und des magischen Metiers, sondern auch mit… mehr lesen
Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Vor

Archiv: Bücherschauen

Postkatastrophische Zivilisation

29.07.2016: Die FAZ lernt bei Alain Badiou die nihilistischen Beweggründe von Attentätern kennen. Die FR liest beeindruckt Warlam Schalamows Erinnerungen an sein Zeit in Stalinistischen Zwangsarbeitslagern. Die NZZ hat mit Gina Buchers "Female Chic" eines der schönsten Bücher des Jahres entdeckt. Außerdem gerät sie mit Emma Clines "Girls" in den Bann von Psychopathen. Und die SZ versinkt in Richard Russos klassisch-realistischen Kleinstadt-Kammerspiel "Diese gottverlorenen Träume". Mehr lesen

Archiv: Vorgeblättert

Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte

19.05.2016: Die fünfzehnjährige Lydia wird im Mai 1977 ertrunken im See gefunden. Selbstmord? Mord? Jeder in der Familie hat seine eigenen Vermutungen. Dabei lernt nur der Leser die Probleme kennen, die jeder vor jedem in dieser bikulturellen Familie verbirgt. Lesen Sie hier einen Auszug aus Celeste Ngs Roman "Was ich euch nicht erzählte".
Mehr lesen

Kamel Daoud: Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung

04.02.2016: Nacht für Nacht sitzt ein alter Mann in einer Bar in Oran und erzählt. Seine Geschichte und die seines Bruders Moussa, jenes Arabers, der 1942 von einem gewissen Meursault erschossen wurde. Daoud schreibt den berühmten Roman "Der Fremde" weiter - zugleich eine Reflexion auf das Verhältnis der ehemaligen Kolonie zu Frankreich und einer der meist beachteten Romane in Frankreich in den letzten Jahren. Mehr lesen

Hector Abad: Großmutter Deutschland

17.09.2015: Liebes Deutschland, "du bist beispielhaft gut, warst aber auch beispielhaft schrecklich. Wir werden dich weiterhin voll Bewunderung und Neugier beobachten. Sollten deine schlimmsten Teufel wieder zum Vorschein kommen, werden wir es dir sagen." Der Nicolai Verlag bringt einen Band mit hundert Briefen an Deutschland. Wir blättern den Brief von Hector Abad vor. Mehr lesen

Harro Zimmermann: Friedrich Sieburg - Ästhet und Provokateur

27.08.2015: Kaum ein Publizist verkörpert die Kontinuität des Journalismus von der Weimarer Republik über die Nazizeit bis in die frühe Bundesrepublik schlagender als Friedrich Sieburg, der mit seinem Buch "Gott in Frankreich?" das deutsche Frankreichbild prägte. Harro Zimmermann legt bei Wallstein eine Biografie Sieburgs vor, aus der wir das Kapitel "Im Zentrum des feuilletonistischen Zeitalters" vorabdrucken. Mehr lesen