Zeit-Reisen. Historische Schlesien-Ansichten aus der Graphiksammlung Haselbach

Podroze w csasie. Dawne widoki Slaska na grafikach z kolekcji Haselbach
Herder Institut, Marburg 2007
ISBN 9783879693375
Gebunden, 320 Seiten, 25,00 EUR

Klappentext

Mit 192 farbigen Fotos. Herausgegeben von Dietmar Popp, Ulrike Lorenz und Jerzy Ilkosz. Schlesien - alte Kulturlandschaft und europäisches Erbe. Fasziniert von der kulturellen Energie, die über Jahrhunderte von seiner Heimat im heutigen Polen ausging, erwarb Albrecht Haselbach (1892 - 1979), Brauereibesitzer in Namslau, Anfang der 1940er Jahre eine einzigartige Sammlung von über 4.000 Kupferstichen, Radierungen, Lithografien, Zeichnungen und Aquarellen. Die im Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg und im Schlesischen Museum zu Görlitz aufbewahrten Sammlungsbestände wurden jetzt erstmals im Rahmen einer deutsch-polnischen Kooperation mit dem Herder-Institut in Marburg und dem Architekturmuseum in Breslau vollständig dokumentiert und digital zusammengeführt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.09.2008

Ganz hingerissen ist Franz Freisleder von diesem Band mit historischen Schlesien-Ansichten aus der Sammlung Haselbach, den ein deutsch-polnisches Gemeinschaftsprojekt herausgegeben hat. Die Publikation bietet zu seiner Freude rund 200 Kupferstiche, Radierungen und Lithographien aus dem 15. bis frühen 20. Jahrhundert in exzellenter Druckqualität. Die Bilder schlesischer Städte, Gebirge, Burgen, Schlösser und Klöster zeigen für ihn einen Landstrich, "wie es im Bilderbuch steht". Er fühlt sich geradezu animiert, selbst auf Erkundungsreise zu gehen. Lobend äußert er sich zudem über die begleitenden Texte von Angelika Marsch, Johanna Brade, Diana Codogni-Lancucka und Arno Herzig, die zum Beispiel über Topographie und Geschichte im 19. Jahrhundert informieren und erhellende Erklärungen zu den Stadt-, Landschafts- und Industrieansichten bieten.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.11.2007

Maria Frise zeigt sich von diesem Prachtband im Großformat, der eine Auswahl der schönsten Blätter aus der mehr als 4000 Stücke umfassenden Graphiksammlung Alfred Haselbachs mit Ansichten Schlesiens enthält, entzückt. Haselbach, dessen Drucke nach seinem Tod vom Land Hessen erworben wurden und nun Museen in Regensburg und Görlitz zur Verfügung stehen, besaß die bedeutendste Sammlung topografischer Schlesienbilder vom 15. Jahrhundert bis in die 1930er Jahre, erklärt die Rezensentin. Sie freut sich nicht nur, dass nun einige davon in diesem schönen Band zu sehen sind, sondern sie preist das Buch, das Kommentare polnischer und deutscher Autoren enthält, auch als Dokument beispielhafter deutsch-polnischer Zusammenarbeit.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter