Stolz und Vorurteil und Zombies

Graphic Novel nach Jane Austen und Seth Grahame-Smith
Cover: Stolz und Vorurteil und Zombies
Panini Comics, Stuttgart 2010
ISBN 9783862010127
Gebunden, 176 Seiten, 16,95 EUR

Klappentext

Adaptiert von Tony Lee, Illustriert von Cliff Richards. Jane Austens Entwicklungsroman "Stolz und Vorurteil", ein Gesellschaftsbild Englands des frühen 19. Jahrhunderts, ist vermutlich nicht gerade der Lieblingsstoff aller Schüler, die sich seit dem Erscheinen des Klassikers der Weltliteratur damit auseinanderzusetzen hatten ... Mit ein paar geschickt eingeflochtenen Zombies, Ninjas und dem einen oder anderen Kniff an der trögen Story ändert sich das jedoch schlagartig.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 25.07.2012

"Wuthering Heights" ist das Lieblingsbuch der "Twilight"-Protagonisten, und die "Shades of Grey"-Heldin verehrt Jane Austen, weiß Rezensent Martin Halter. Kein Wunder also, dass diese Klassiker unter jungen Lesern eine Renaissance erleben. Besondere Blüten treibt die Beliebtheit der Romane in Kombination mit dem Trend des "Mashup": Aus Musik und Film schon länger bekannt, erreicht diese Mode durch das Internet nun auch die Literatur und "bringt zusammen, was bislang nicht zusammen gehörte", wie Halter sich ausdrückt. Im vorliegenden Fall werden, wie der programmatische Titel verrät, Elizabeth Bennet und Mister Darcy mit einer Horde Zombies konfrontiert. Der Rezensent geht nicht im Einzelnen auf dieses Buch ein, sondern behandelt das allgemeine Phänomen des Klassiker-Popkultur-Mashups und stellt fest, dass die Ergebnisse "nicht ohne Reiz und Witz" sein können, wobei immer die Gefahr bestehe, dass die Sache zu "einem wässrigen interkulturellen Eintopf" verkommt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet