Ssabah Bouhsini

Die Rolle Nordafrikas (Marokko, Algerien, Tunesien) in den deutsch-französischen Beziehungen von 1950 bis 1962

Dissertation
Shaker Verlag, Aachen 2000
ISBN 9783826578885
Gebunden, 255 Seiten, 50,11 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.01.2001

Klaus-Jürgen Müller hält die Studie der marokkanischen Historikerin Ssabah Bousini über die Bonner Politik gegenüber den Maghreb-Staaten und Frankreich in den fünfziger Jahren für ein "Forschungsdesiderat". Die Autorin untersucht gleich drei Themenkomplexe: Bonns Beziehungen zu Marokko und Tunesien, die Position der Bundesrepublik im Algerien-Krieg und Frankreichs Dekolonisationspolitik in Nordafrika. Das ist eindeutig zu komplex angelegt, urteilt der Rezensent. Wichtige Literatur habe Bousini gar nicht oder zu wenig berücksichtigt. Erst in den letzten Jahren seien die offiziellen Aktenbestände in Bonn wie in Paris über den Zusammenhang zwischen der Dekolonisation und den deutsch-französischen Beziehungen geöffnet worden, weiß Müller zu berichten. Auch wenn die Forschung auf diesem Gebiet noch jung ist, die Autorin hätte sie in ihre Studie einbeziehen müssen, um neue Erkenntnisse präsentieren zu können, meint der unzufriedene Rezensent.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de