Sicherheitspolitik in neuen Dimensionen

Kompendium zum erweiterten Sicherheitsbegriff
Cover: Sicherheitspolitik in neuen Dimensionen
E. S. Mittler und Sohn Verlag, Hamburg 2001
ISBN 9783813207767
Gebunden, 929 Seiten, 47,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von der Bundesakademie für Sicherheitspolitik. Die internationale Entwicklung verlangt eine umfassende und auf einem breiten Ansatz basierende Analyse von Sicherheitspolitik im Sinne von Stabilitätspolitik (erweiterter Sicherheitsbegriff). Dabei sind neben der Außen- und Verteidigungspolitik wirtschafts- und finanzpolitische, innenpolitische, staats- und völkerrechtliche, entwicklungspolitische, soziale und ökologische Themenbereiche einzubeziehen. Es handelt sich zunehmend um eine "Sicherheitspolitik in neuen Dimensionen". Nur ein solches Verständnis von Sicherheitspolitik wird den immer komplexeren Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht. Das "Kompendium zum erweiterten Sicherheitsbegriff" greift als erstes Grundlagenwerk die neuen Dimensionen der Sicherheitspolitik durch Beiträge namhafter Wissenschaftler und Politiker auf und hat einen aktuellen Bezug.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 10.01.2002

Rezensent Curt Gasteyger begrüßt, dass in der einschlägigen derzeit erschienen Literatur sehr ausführlich auf die nach dem 11. September entstandene neue Problematik in der Sicherheitspolitik eingegangen wird. Der Sammelband der in Bonn ansässigen Bundesakademie, herausgegeben von dem Vizeadmiral Franke, umfasst gut tausend Seiten und 50 Beiträge, die ihren Schwerpunkt auf deutsche Sicherheitsbelange legen. Er bietet, laut Gasteyger, eine detaillierte Bestandsaufnahme. Die besondere Stärke dieses Kompendiums verortet der Rezensent in der Betrachtung der westlichen Institutionen wie der NATO, der OSZE, der OECD und der Weltbank und in der Diskussion über deren Relevanz, aber auch deren Reformbedürftigkeit.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet