Scheidewege Jahresband 2000/2001

Jahresschrift für ökologisches Denken
Max Himmelheber Stiftung Verlag, Baiersbronn 2000
ISBN 9783925158162
Kartoniert, 390 Seiten, 19,94 EUR

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 25.01.2001

Benedikt Erenz weiß, wo in Deutschland eine politische Zeitschrift auf einen klugen Kopf wartet. Es ist keineswegs die "City of Euro" Frankfurt, sondern Baiersbronn. Von dort kommt seiner Meinung nach die "zukunftsklügste Zeitschrift in Deutschland". Die "Scheidewege", so der Rezensent, marginalisieren "Welt" nicht als "Umwelt", sondern nehmen sich der für unser Jahrhundert entscheidenden Frage nach dem Verhältnis von Welt und Natur an. Wenn dies, wie hier, auch noch "temperamentvoll" in verschieden Darstellungsformen vom Essay zum Feuilletons geschieht, scheint das Glück des Rezensenten perfekt. Klüger ist er wohl allemal geworden.