Roy DeCavara

The Sound I Saw: Improvisation on a Jazz Theme

Cover: The Sound I Saw: Improvisation on a Jazz Theme
Phaidon Press, New York und London 2001
ISBN 9780714841236
Gebunden, 208 Seiten, 87,83 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 09.02.2002

Ulf Erdmann Ziegler zeigt sich begeistert darüber, dass hier ein Fotograf des Jazz nicht wie so viele andere daran gescheitert ist, Musik in Fotografie umzusetzen und so eine Art Analogie dessen, was er hört, schaffen zu wollen. Stattdessen beschreibe DeCarava mit seinen Fotos die Lebenswelt, der der Jazz entsprang, den Alltag im Harlem der 50er Jahre. Das Buch beschreibt Ziegler als "feierlich", "schwer" und teilweise "melancholisch". Seine Stärke sei es, einen "längst vergangenen Zeitgeist" zu vermitteln, was auch an seinen zwar veraltet wirkenden, aber im Zusammenhang des Projektes dennoch überaus passenden Assoziationen in freien Versen liege. Über die Darstellung der Alltagswelt des Jazz hinaus gelingt es DeCarava nach Ansicht des Rezensenten, auch gesellschaftliche Zusammenhänge darzustellen, so etwa die Tatsache, dass der Jazz auch als Mittel zum Ausbruch aus dem damaligen Harlem verstanden werden könne, was dem Buch eine zusätzliche Dimension verleihe.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter