Peter Zadek und seine Bühnenbildner

Wilfried Minks - Götz Loepelmann - Daniel Spoerri - Peter Pabst - Horst Sagert - Johannes Grötzke - Rouben Ter-Arutuian - Karl Kneidl - André Diot
Cover: Peter Zadek und seine Bühnenbildner
Akademie der Künste, Berlin 2012
ISBN 9783883311913
Gebunden, 160 Seiten, 19,99 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Elisabeth Plessen. Der Bühnenboden ist ein Zauberort, sagt Peter Zadek. Im Lauf seines langen Theaterlebens haben ihm mehrere Künstler den Ort hergestellt, da seine Neugier auf neue Räume, die ihm wie Wohnungen waren, nicht versiegte. In diesem Buch äußern sich die Bühnenbildner im Gespräch mit Elisabeth Plessen über ihre Zusammenarbeit mit Peter Zadek, die Entstehung einzelner Bilder, die Intensität des gesteigerten Lebens im kreativen Prozess: Wilfried Minks, Götz Loepelmann, Peter Pabst, Daniel Spoerri, Johannes Grützke, Anna Badora stellvertretend für Horst Sagert, Rouben Ter-Arutunian, Karl Kneidl und die Lightdesigner André Diot und Susanne Auffermann. Selbstzeugnisse des Regisseurs sind ihnen gegenübergestellt. Fünfzig Jahre deutscher, europäischer Theatergeschichte passieren in Wort und Bild Revue.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.01.2013

Ein schönes Zeugnis sowohl von Peter Zadeks Euphorie und Leidenschaft fürs Theater, als auch von den Problemstellungen in Sachen Form, Inhalt, Stil gibt dieser von Zadeks Lebens- und Arbeitsgefährtin Elisabeth Plessen herausgegebene Band über Zadek und seine Bühnenbildner laut Irene Bazinger ab. Zur Wunderkammer wird das Buch für Bazinger dadurch, dass es Plessner gelingt, mittels Befragung Beteiligter (von Johannes Grützke bis Wilfried Minks), Zadek-Zitaten, eigenen Impressionen, Fotos, Figurinen und Skizzen zu den Geheimnissen des Theater überhaupt vorzudringen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet