Marketa Pilatova

Mit Baťa im Dschungel

Roman
Cover: Mit Baťa im Dschungel
Wieser Verlag, Klagenfurt 2020
ISBN 9783990293829
Gebunden, 280 Seiten, 21,00 EUR

Klappentext

Aus dem Tschechischen von Sophia Marzolff. Die Geschichte des tschechischen Schuhfabrikanten Jan Antonín Baťa, der - vor den Nationalsozialisten geflüchtet, von den Kommunisten verunglimpft - in Brasilien seine unternehmerischen Ideale weiterzuleben versucht, indem er dort mitten im Urwald neue Städte gründet und Fabriken erbaut. Markéta Pilátová begibt sich auf die Spuren Baťas und seiner Familie und lässt sie vom Kampf gegen die widerspenstige tropische Natur erzählen, vom Pioniergeist, mit dem etwas Neues geschaffen wird, aber auch von der Sehnsucht nach dem alten Europa und der Suche nach der historischen Gerechtigkeit.

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk Kultur, 17.03.2020

Olga Hochweis berichtet von der engen Verflochtenheit der Autorin Marketa Pilatova mit ihrem Gegenstand, der Familiengeschichte der tschechischen Schuhdynastie Bata. Dass es der Autorin wie der Familie Bata um historische Wahrheit geht bei der Aufarbeitung der Firmen- und Familiengeschichte, erwähnt Hochweis auch. Dazu passt das Vielstimmige, Perspektivreiche der Erzählung, findet die Rezensentin. Dass ein Plot im engeren Sinne fehlt und die Autorin achronologisch und schlaglichtartig vorgeht und sogar einer ganzen Schuhfabrik im brasilianischen Dschungel das Wort erteilt, scheint Hochweis indes nicht zu stören. Das Familienporträt findet sie dicht, und es profitiert von der intimen Kenntnis der Autorin, die bei aller Zuneigung zu ihrem Gegenstand auch vor der Darstellung von Ambivalenzen nicht zurückschreckt, wie Hochweis erläutert.