Macht der Gefühle

350 Jahre Oper in München
Cover: Macht der Gefühle
Henschel Verlag, München 2003
ISBN 9783894874551
Gebunden, 368 Seiten, 39,90 EUR

Klappentext

Herausgegeben von der Byerischen Staatsoper. In kaum einer anderen europäischen Stadt hat die Oper eine so lange, kontinuierliche Tradition, in kaum einer anderen Stadt ist die Kunstform Oper lebendiger als in München. Ein prächtiger Bildband führt durch ihre wechselvolle Historie und zeigt ihre ungebrochene Vitalität. Der Band gliedert sich in sechs große Kapitel, die die Geschichte der Bühnenproduktion ausgehend von der jüngsten Gegenwart bis zurück zu den Anfängen Mitte des 17. Jahrhunderts dokumentieren. Über 600 Fotos, Gemälde und Kupferstiche vermitteln auf lebendige Weise einen Eindruck von den Inszenierungen, den Künstlern und den einzelnen Theatern, die zu den schönsten nördlich der Alpen zählen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 24.07.2003

Es ist ein ehrgeiziges Projekt, 350 Jahre Operngeschichte optisch einfangen zu wollen, findet Rezensent Kurt Malisch. Das Resultat in Form des vorliegenden "prallen Bildbandes" mit 600 Bildern, Gemälden, Aquarellen und Kupferstichen scheint ihn überzeugt zu haben. Auffällig bei der Auswahl sei die Konzentration auf szenische Realisierungen, man finde keine Dokumente, Theaterzettel, Dirigenten und auch keinen Blick hinter die Kulissen. Der Band sei jedoch von so großer Suggestionskraft, dass man auch Mängel wie zum Beispiel die seiner Meinung nach nur unzureichende Dokumentation der fast vollkommen missglückten Verdi-Reihe der Jonas-Ära verschmerzen könne.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet