Jüdische Geschichte lesen

Texte der jüdischen Geschichtsschreibung im 19. und 20. Jahrhundert
Cover: Jüdische Geschichte lesen
C. H. Beck Verlag, München 2003
ISBN 9783406509605
Broschiert, 448 Seiten, 9,90 EUR

Klappentext

Hrsg. und kommentiert von Michael Brenner, Anthony Kauders, Gideon Reuveni u.a.
Ein Lesebuch zur jüdischen Geschichte Dieses Lesebuch versammelt grundlegende Texte der jüdischen Geschichtsschreibung aus dem 19. und 20. Jahrhundert und bietet so einen profunden Überblick über die Geschichte dieses Fachs. Dabei werden die unterschiedlichen Interpretationen der jüdischen Vergangenheit von führenden Historikern aus Deutschland, Osteuropa, Frankreich, England, Amerika und Israel deutlich. Thematische Schwerpunkte sind Gesamtdarstellungen der jüdischen Geschichte, das Verhältnis der jüdischen zur allgemeinen Geschichte, die Beziehungen zwischen Israel und der Diaspora sowie Integration, Antisemitismus und jüdische Identität.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 23.02.2004

Friedrich Niewöhner stellt in seiner Besprechung des Bandes mit 45 Aufsätzen zur jüdischen Geschichte und Geschichtsschreibung ohne jede Kritik fest, dass sich die verschiedenen Beiträge häufig widersprechen. Am Ende weiß der Leser zwar immer noch nicht, was "genau die jüdische Geschichte ist", räumt der Rezensent ein. Doch die Aufsätze regen zum Nachdenken an und schärfen das Bewusstsein, wo die "Schwierigkeiten" der jüdischen Geschichtsschreibung liegen, so Niewöhner zustimmend, und er lobt den Band dafür, den Lesern dazu zu bringen, "differenzierte Urteile" zu fällen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet