Igort

Kokoro

Der verborgene Klang der Dinge
Cover: Kokoro
Reprodukt Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783956402333
Gebunden, 140 Seiten, 24,00 EUR

Klappentext

Aus dem Italienischen von Myriam Alfano, Handlettering von Michael Hau. In "Kokoro" berichtet Igort abermals von Begegnungen mit Vertretern der japanischen Kultur, mit Leitsternen auch für seine eigene Laufbahn. Etwa Ryuichi Sakamoto, berühmt für seine elektronische Musik und den Soundtrack zu Bernardo Bertoluccis "Der letzte Kaiser", Katsuhiro Otomo, den Schöpfer von "Akira", Mangaka und preisgekrönter Regisseur, oder Rumiko Takahashi, Königin des Manga und Schöpferin von "Ranma ½" und "Maison Ikkoku". Für Igort liegt die Faszination dieser Künstler*innen darin, dass sie gleichermaßen mit der Sensibilität des Ostens und des Westens zu sprechen vermögen und ihre Werke Grenzen geöffnet haben. Wie zuvor in "Berichte aus Japan" taucht Igort ein in die japanische Kulturgeschichte, spürt sozialen Phänomen nach und beschäftigt sich mit japanischer Mythologie, Musik und Manga.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 15.03.2021

Die japanische Kultur hat es dem italienischen Comiczeichner Igort schon lange angetan, weiß Rezensent Ralph Trommer, der sich gerne von Igorts unerschöpflicher Neugier anstecken lässt. Mit dem Bilderbuch "Kokoro" folgt er dem Japan-Enthusiasten auf eine "meditative Reise durch die japanische Kultur", dabei führt sein Weg vorbei an verschiedensten kulturellen Gegenständen: Begriffe wie das titelgebende Kokoro, Motive der modernen Popkultur, Alltagsgegenstände, japanische Filmklassiker, und große Persönlichkeiten wie der Comiczeichner Mangaka Tadao Tsuge. Jedem dieser Themen nähert sich der Autor jeweils über kurze Texte und Bilder - meist feine Aquarelle, die den japanischen Stil aufgreifen, manchmal aber auch Bleistiftskizzen und einzelne Drucke von früheren Arbeiten. Dieses Buch ist Zeugnis eines ehrlichen Interesses und  einer wahrhaftigen Verbundenheit mit der japanischen Kultur, das den Rezensenten sowohl inhaltlich als auch gestalterisch vollkommen überzeugt hat.