Historisches Wörterbuch in sieben Bänden, Band 1

Ästhetische Grundbegriffe: Von Absenz bis Darstellung
Cover: Historisches Wörterbuch in sieben Bänden, Band 1
J. B. Metzler Verlag, Stuttgart - Weimar 2000
ISBN 9783476016553
Gebunden, 875 Seiten, 101,24 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Karl-Heinz Barck, Martin Fontius, Dieter Schlenstedt, Burkhart Steinwachs und Friedrich Wolfzettel. Subskriptionspreis für die sechs Bände des Lexikons je 198 Mark, Register ca. 78 Mark. Zusammen 1.266 Mark. Nach Erscheinen des Registers erhöhen sich die Bandpreise um mindestens 20 Prozent. Nach Jahren der Vorbereitung wird hier der erste Band der auf sieben Bände angelegten Ästhetischen Grundbegriffe vorgelegt. Fünf weitere Textbände werden in kurzen Abständen folgen. Der siebte Band wird ein kombiniertes Personen- und Werkregister sowie ein Begriffsregister enthalten. Die 170 monographisch angelegten Artikel von "Absenz" bis "zeitlos/geschichtlich", die von 150 Wissenschaftlern zahlreicher Disziplinen und verschiedener Länder bearbeitet worden sind, zeigen ausgehend von der Gegenwart und deren neuer Medienwelt die jeweilige Begriffsentwicklung im europäischen Kulturvergleich. Als Nachschlagewerk richtet sich das historische Wörterbuch nicht allein an Lehrende und Studierende, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit. Die Ästhetischen Grundbegriffe wollen das gegenwärtige ästhetische Wissen in einem inter- und transdisziplinär angelegten Lexikon erschließen. Im Vordergrund steht dabei der Zeitraum des ästhetischen "Diskurses" im engeren Sinn, d.h. jene drei Jahrhunderte, die durch die Ausbildung des Systems der Künste, die Geburt der Ästhetik als Disziplin und die Entstehung der Kunstphilosophie des deutschen Idealismus geprägt sind.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 19.10.2000

Der Mann hat seinen Adorno gelernt: Es ist bewundernswert, mit welch dialektischer Raffinesse Christoph Menke eigentlich irritierende Elemente dieses Handbuchs ins Positive kehrt: Etwa die Widersprüchlichkeit, mit der sich die einzelnen Autoren der Ästhetik nähern: "Das Wörterbuch wird zum Medium der Diskussion". Vor allem würdigt Menke aber an diesem "Wörterbuch zum Lesen", dass es sich nicht darauf beschränkt, einen gelehrten Überblick in alphabetischer Abfolge zu geben. Sein Fazit: "Enzyklopädik schlägt in Essayistik um".
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter