Historisches Lexikon der Schweiz

Band 8 (Loc - Muo)
Schwabe Verlag, Basel 2009
ISBN 9783796519086
Gebunden, 876 Seiten, 208,50 EUR

Klappentext

Mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken. Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) bietet in 13 Bänden mit rund 36 000 Artikeln einen umfassenden Überblick über die Geschichte der Schweiz von der Altsteinzeit bis zur Gegenwart. Die alphabetische Ordnung des Stoffes sichert dem Leser einen raschen Zugriff auf Informationen und weiterführende Literaturangaben. Die Stichwörter umfassen Personen, Familien, Sachgebiete und geographische Begriffe aus allen Bereichen der historischen Forschung. Sämtliche Artikel werden von Fachleuten für das HLS neu verfasst, gewährleisten damit hohe Aktualität und spiegeln den neuesten Forschungsstand wider.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 03.02.2010

Thomas Maissen stellt befriedigt fest, dass auch der achte Band des Historischen Lexikons der Schweiz (HLS) nah am Puls der Zeit ist, denn in einem Artikel zum Schweizer Politiker Hans-Rudolf Merz findet auch das Bundespräsidium von 2009 Erwähnung. Ansonsten ist dem Rezensenten besonders ins Auge gesprungen, wie viele der im HLS Aufgeführten Einfluss im Ausland hatten, wie die Beispiele des Baumeisters Carlo Maderno oder Jean-Paul Marat zeigen. Genauso gibt es auch viele in der Schweiz Einfluss ausübende bedeutenden Persönlichkeiten aus anderen Ländern, die das HLS aufführt, so Maissen weiter. Das größte Verdienst dieses Schweiz-Lexikons aber sieht er in der Aufbereitung von historischen Daten in anschauliche Grafiken und Tabellen und hier sieht er die Buchausgaben im klaren Vorteil gegenüber der Internetversion des HLS.