Historisches Lexikon der Schweiz

Band 7: Jura - Lobsigen. Gesamtwerk in 13 Bänden
Cover: Historisches Lexikon der Schweiz
Schwabe Verlag, Basel 2008
ISBN 9783796519079
Gebunden, 866 Seiten, 208,50 EUR

Klappentext

Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) bietet in 13 Bänden mit rund 36 000 Artikeln einen umfassenden Überblick über die Geschichte der Schweiz von der Altsteinzeit bis zur Gegenwart. Die alphabetische Ordnung des Stoffes sichert den Leserinnen und den Lesern einen raschen Zugriff auf Informationen und weiterführende Literaturangaben. Die Stichwörter umfassen Personen, Familien, Sachgebiete und geographische Begriffe aus allen Bereichen der historischen Forschung. Sämtliche Artikel werden von Fachleuten für das HLS neu verfasst, gewährleisten damit hohe Aktualität und spiegeln den aktuellen Forschungsstand wider.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 28.01.2009

Thomas Maissen stellt kurz das voluminöse Historische Lexikon der Schweiz vor, das, wie er dem darin enthaltenen Lemma 'Lexikon' entnimmt, selbst auf eine lange Geschichte zurückblickt und dessen siebenter Band nun erschienen ist. Demgemäß geht das Werk auf frühe enzyklopädische Projekte im 17. Jahrhundert zurück und brachte es schon ein Jahrhundert später durch die Initiative eines Zürcher Bürgermeisters auf 20 Bände seiner damaligen Ausgabe. Maissen greift in seiner Besprechung einzelne Einträge heraus und referiert interessiert über die langwierige Einführung des gregorianischen Kalenders in den verschiedenen Kantonen, konfessionspolitische Auseinandersetzungen um die Revision der Bundesverfassung 1874 und den Gegensatz zwischen Konservativen und Liberalen, deren publizistisches Organ die Neue Zürcher Zeitung wurde. Artikel über Jura, Konstanz und Liechtenstein wiederum ermöglichen einen Blick auf die Herausbildung der Eidgenossenschaft aus einer peripheren Perspektive.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter