Harenberg Anekdotenlexikon

3868 pontierte Kurzgeschichten über mehr als 1150 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Aufgeschrieben von Maurus Pacher
Cover: Harenberg Anekdotenlexikon
Harenberg Verlag, Dortmund 2000
ISBN 9783611008153
Gebunden, 960 Seiten, 50,11 EUR

Klappentext

Mit 774 Bildern. Wer erinnert sich nicht noch an das Bild des sowjetischen Ministerpräsidenten Nikita Chruschtschow, der bei seiner Rede vor der UN-Vollversammlung 1960 den Schuh auszog und lautstark auf das Pult trommelte? Oder an den Ausspruch des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, der auf die Frage von Journalisten, ob er denn gar keine Angst habe, ein Flugzeug zu besteigen, antwortete: "Im Gegenteil meine Herren. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen." Auf nahezu 1000 Seiten bietet das "Harenberg Lexikon der Anekdoten" mehr als 3800 pointierte Kurzgeschichten aus Geschichte und Gegenwart. Das lexikalische Nachschlagewerk ist nach Personen geordnet und bietet zu jedem Prominenten eine biografische Information zur schnellen Einordnung. Alle Anekdoten haben eine treffende Überschrift, die das Thema umreißt ("Hans Apel und der Rotstift"), und sind durchnummeriert, sodass sie durch die umfangreichen Register sofort ermittelt werden können.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet