Gut versorgt?

Migrantinnen und Migranten im Gesundheits- und Sozialwesen
Mabuse Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783935964241
Kartoniert, 295 Seiten, 23,90 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Theda Borde und Matthias David.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 22.12.2003

Diese Aufsatzsammlung über die medizinische Versorgung der in Deutschland lebenden illegalen Migranten, berichtet Yvonne Holl, sei die Dokumentation eines von Berliner Ärzten initiierten Symposiums. Faktisch seien Personen ohne gültige Papiere von der medizinischen Versorgung in Deutschland ausgeschlossen, fasst die Rezensentin die Ergebnisse einiger Autoren zusammen. Doch das müsste nicht sein. Wie der Vergleich mit anderen europäischen Staaten zeige, ließe sich diese Lücke ohne großen finanziellen Aufwand durch die Einführung einer anonymisierten Chipkarte schließen, meint die Rezensentin. Das Buch sei wegen seines informativen Gehalts und der selbstbewusst vorgetragenen Forderungen eine gute "Diskussionsgrundlage", lobt die Rezensentin.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet