Grund zu erinnern

Protest für den Erhalt des Mahnmals zur Bücherverbrennung
Akademie der Künste, Berlin 2003
ISBN 9783883310657
Broschiert, 92 Seiten, 6,00 EUR

Klappentext

Einleitung von Micha Ullman. Vorwort von György Konrad. Beiträge von Adolf Muschg, Peter Zlonicky und Jochen Gerz.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 10.05.2003

Eine interessante, wenn auch inhaltlich strittige Dokumentation bespricht Jens Bisky: die Dokumente des (erfolglosen) Protests der Akademie der Künste in Berlin gegen den Bau einer Tiefgarage auf dem Bebelplatz, auf beziehungsweise unter dem sich das Mahnmal von Micha Ullman befindet, eine leere Bibliothek, zu betrachten durch eine Glasplatte im Pflaster. In seiner Rezension beschäftigt sich Bisky eher mit dem Thema an sich als mit der Analyse oder Bewertung der Dokumente. So erklärt er sich gegen den Erhalt einer "sakralen Aura", die das Mahnmal seines urbanen Kontext berauben würde, den er selbst als angemessen empfindet, da schließlich auch die Bücherverbrennungen selbst in einem solchen Kontext stattgefunden hätten.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet