Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

Eine Einführung
Cover: Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783518293911
Paperback, 511 Seiten, 16,00 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Stefan Schulz, Klaus Steigleder, Heiner Fangerau und Norbert Paul. Mit diesem Buch wird ein Lehrbuch für das neue Pflichtfach "Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin" des Medizinstudiums bereitgestellt. Der Band gibt einen Überblick über die wesentlichen Themen und Debatten der Medizinethik. Er stellt dar, in welchen Fragen Übereinstimmung besteht und welche Fragen mit welchen Argumenten kontrovers diskutiert werden. Der medizinethische Stoff wird in die jüngere Medizingeschichte eingeordnet und durch relevante medizintheoretische Themen ergänzt. Das Buch will aber auch Ärzten, Pflegenden, Politikern, Journalisten und interessierten Laien eine Orientierung zum Stand und zu den aktuellen Fragen der Medizinethik bieten. Die Herausgeber lehren seit Jahren an verschiedenen Universitäten Medizinethik, Medizingeschichte oder Medizintheorie.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.11.2006

Gelungen findet Rezensent Robert Jütte diesen Sammelband zur "Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin". Sowohl die einleitenden Beiträge, die eine Standortbestimmung der beteiligten Fächer Ethik, Medizintheorie und Medizingeschichte vornehmen, als auch die problembezogenen Beiträge hält er für überaus instruktiv. Besonders die Kapitel über die "klassischen" Probleme der bioethischen Medizin scheinen ihm lesenswert. Lobend äußert er sich darüber, dass die Beiträge zu ethischen Problemen am Lebensbeginn oder am Lebensende stets die historische Dimension (Stichwort Rassenhygiene und Euthanasie im Dritten Reich) einbeziehen. Generell sind für Jütte in erster Linie die Beiträge zu theoretischen und ethischen Fragen interessant, während ihn die Aufsätze zur Medizingeschichte nicht immer überzeugt haben.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet