Felix Mendelssohn Bartholdy

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sämtliche Briefe. Band 1

12 Bände mit CD-Rom. Pflichtabnahme
Cover: Felix Mendelssohn Bartholdy: Sämtliche Briefe. Band 1
Bärenreiter Verlag, Kassel 2008
ISBN 9783761823002
Gebunden, 750 Seiten, 149,00 EUR

Klappentext

Ausführliche Erläuterungen, Kommentar und Register in jedem Band; Gesamtregister auf CD-ROM im letzten Band. Herausgegeben von Helmut Loos und Wilhelm Seidel. Als einer der wichtigsten Briefschreiber des 19. Jahrhunderts hat Felix Mendelssohn Bartholdy mit großer Stilsicherheit und Eloquenz eine umfangreiche Korrespondenz unterhalten: Familien-, Reise- und Freundschaftsbriefe, Briefwechsel mit bedeutenden Komponisten, Musikern, Künstlern und Verlegern. Berühmte Zeitgenossen wie Robert Schumann, Franz Liszt, Richard Wagner, aber auch Johann Wolfgang von Goethe, Carl Friedrich Zelter und Alexander von Humboldt gehörten zu seinen Korrespondenzpartnern. Die Korrespondenz beginnt 1816 und endet 1847 mit dem Tod des Komponisten; sie ist ein unschätzbares Dokument für die Entstehung, Drucklegung und Umarbeitung seiner musikalischen Werke, aber auch für eine Zeit, in der das Verhältnis zwischen Christen und Juden noch auf gutem Wege war, auf dem Weg, den einst Moses Mendelssohn, der Großvater des Komponisten, gewiesen hatte.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 22.01.2009

Als einen der "bedeutendsten Briefschreiber der europäischen Kultur? feiert Rezensent Volker Hagedorn den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy nach Lektüre von Band eins dieser Briefedition und wundert sich, dass dessen Briefe bislang nur in thematisch begrenzten und pietätvoll gefilterten Editionen zugänglich gewesen sind. Hagedorn bewundert nicht nur die fast Heine-hafte Pointiertheit dieser Korrespondenzen sondern auch die überraschenden Einblicke, die sie in Zeit, Familiengeschichte, Identitätsprroblematik und Gefühle Mendelssohn Bartholdys gewähren. Auch die Herausgeberinnen werden für ihre ?exzellente Kommentierung? sehr gelobt.