Doug Aitken

A-Z Book (Fractals)

Cover: A-Z Book (Fractals)
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2003
ISBN 9783775712910
Gebunden, 128 Seiten, 35,00 EUR

Klappentext

English. Edited by Marion Boulton Stroud, The Fabric Workshop and Museum, Philadelphia, Beatrix Ruf, Kunsthalle Zürich, texts by Doug Aitken, Philippe Parreno, Michael Speaks, conversations between Russell Ferguson, Dan Kish and Doug Aitken. A, B, C, D, E ... In this new, experimental volume of the work of artist Doug Aitken, the alphabet serves as an underlying organizational structure, a map which readers can turn to as a guide for moving through the book's images and texts.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 22.03.2003

Das "M" wie "My Moving Memory" in Doug Aitkens "A-Z Book" hat Daniel Kothenschulte zu einer Meditation über das "mobil gewordene Tonband" der Kassette hingerissen, die eine Aufzeichnung, von einem Einzelnen verfertigt, in eine Umwelt von Geräuschen hineinträgt. Könne sich denn noch jemand eine Autobahn ohne Musik vorstellen? Aitkens künstlerischer Drang ziele darauf, "der Welt anhand ihrer Vibrationen auf den Grund zu gehen und darin nach einem Nervensystem zu suchen", audiovisuelle Entsprechungsformen einer "rhythmisch durchdrungenen Welt" zu erfinden. Nicht die einzelnen Bilder oder Sounds aber seien es, die Wahrheit oder Schönheit enthielten, sondern der Fluss des Vorgefundenen, der synästhetische Impuls, mit dem die musikalische Konserve das Geräusch der Umwelt anstößt und umgekehrt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet