Weiterleitung zu einzigem Ergebnis

Dietmar Strauch

Alles ist relativ

Die Lebensgeschichte des Albert Einstein (Ab 14 Jahre)
Cover: Alles ist relativ
Beltz und Gelberg Verlag, Weinheim 2005
ISBN 9783407809445
Gebunden, 284 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

2005: das Einstein-Jahr 50. Todestag und 100 Jahre Relativitätstheorie. Dietmar Strauch zeichnet das Leben des Jahrhundertgenies, des brillanten Forschers und humorvollen Menschen nach. Und er versteht es meisterhaft, verständlich und spannend in die Physik einzuführen. 1879 in Ulm geboren, führte Einsteins Lebensweg nach Zürich, wo er als Hilfslehrer und kleiner Beamter sein Auskommen mehr schlecht als recht fand. Der Fachwelt war er gänzlich unbekannt, als Einstein im Alter von 25 Jahren seine umwälzenden Theorien entwickelte. Erst Jahre später fanden seine Forschungen weltweite Anerkennung und machten ihn auf einen Schlag zum Star. Egal, was er tat oder sagte, alles wurde von nun an zum Medienereignis: seine politischen Äußerungen zu Meinungsfreiheit und Menschenrechten, sein Eintreten für die Kriegsdienstverweigerung, seine konsequente Haltung 1933 zu einem Deutschland, in dem er nicht mehr leben wollte und konnte, seine Rolle bei der Entwicklung der Atombombe, das engagierte Eintreten für Abrüstung und Frieden, bis hin zu dem Foto mit herausgestreckter Zunge, das zu Einsteins Markenzeichen im Alter wurde.