Die Ruhr fließt anders als der Bosporus

Demokratie leben - Autoren schreiben gemeinsam mit Schülern
Cover: Die Ruhr fließt anders als der Bosporus
Klartext Verlag, Essen 2010
ISBN 9783837502749
Kartoniert, 320 Seiten, 14,95 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Jürgen Baurmann und Hermann Schulz. Autorinnen und Autoren haben mit Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften an Schulen im Ruhrgebiet Geschichten erarbeitet. Alle sechs Autorinnen und Autoren waren mit Begeisterung dabei, den schwierigen demokratischen Dialog in verschiedenen Schulen anzuregen und zu einem guten Ende zu bringen; ihre Arbeitsjournale zeigen von gelungenen Prozessen und gelegentlich unerwarteten Problemen, die Geschichten von Einfallsreichtum, Weltsicht und Humor der Jugendlichen den eigentlichen Autoren dieses Buches.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.07.2010

Interessant und mutig findet Katrin Iwanczuk das Projekt von PEN-Zentrum und Autoren wie Burkhard Spinnen, mit Kindern Geschichten zu entwickeln und aufzuschreiben. Dass es sich dabei um ein höchst lebendiges Abenteuer für sich handelt, kann sich die Rezensentin gut ausmalen, zumal für viele der beteiligten Kinder Deutsch nicht die Muttersprache ist. Diesen Eindruck bestätigen Iwanczuk die neben den fünf entwickelten Romanen und einem Hörbuch in dem Buch enthaltenen Arbeitsprotokolle der Schreiblehrer. Weil aber auch noch feinfühlige und witzige, auf eigene kindliche Erfahrungen zurückgreifende Geschichten um erste Liebe und Küsse, Freundschaft und Probleme mit den Eltern, aber auch um Krankheit und Tod dabei herausgekommen sind, kann die Rezensentin den Band nur empfehlen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet