David Levithan

Das Wörterbuch der Liebenden

Roman
Cover: Das Wörterbuch der Liebenden
Graf Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783862200047
Gebunden, 212 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Andreas Steinhöfel. Von A wie atemberaubend bis Z wie Zenit - was liegt näher, als die Liebe enzyklopädisch zu erzählen? Diese Manhattan-Love-Story in verspielter Lexikon-Form erzählt in jedem Eintrag einen Schritt der Annäherung, der größer werdenden Nähe, aber damit auch der Verletzlichkeit.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 21.08.2010

Mit äußerstem Unwillen hat Rezensent Burkhard Müller diesen Band von Anfang bis Ende gelesen und lässt das die Leserin und den Leser der Rezension auch sehr unmissverständlich wissen. Erzählt wird hier eine Liebesgeschichte, an der rein gar nichts, so Müller, ungewöhnlich oder weiter interessant ist. Der Autor jedoch mache durch die Willkürentscheidung, das Ganze in kurze Kapitelchen zu sortieren, die er als alphabetische Folge der Kapitelüberschriftwörter ordnet, eine durch nichts gerechtfertigte Manier. Er wähle noch dazu reichlich affige Wörter für diese Überschriften, von "adamant" bis "Zenith", die der Übersetzer Andreas Steinhöfel noch dazu im englischen Zustand belässt. Was aber, so Müller, im Original schon nichts taugte, werde auf diese Weise vollends zum Unding. Eine Rezension, die sehr entschieden empfiehlt, die Zeit besser zu nutzen als mit der Lektüre dieses und sei es noch so schmalen Büchleins.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de