Alexandra Klobouk

Das Buch vom Tee

Cover: Das Buch vom Tee
Insel Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783458194231
Gebunden, 100 Seiten, 14,00 EUR

Klappentext

Kakuzo Okakuras legendäres Buch vom Tee erschien erstmals 1906 und ist ein Klassiker, wenn von der japanischen Teekultur die Rede ist. Die Teezeremonie - das ist nicht nur die Zubereitung, das Teegerät, der Raum, sondern es geht dabei immer auch um die Verfeinerung der Sinne, die Vollendung der Form, den Rhythmus der Bewegungen, die die Zeremonie zum Kunstwerk werden lassen. "Teeismus" nennt Okakura die Philosophie des Tees und beschreibt anschaulich, wie in Japan schon im 8. Jahrhundert der Tee zum Kult wurde und wie er von dort aus seinen Siegeszug um die Welt antrat. Okakuras berühmteste Schrift wird jetzt mit den hinreißenden Illustrationen von Alexandra Klobouk und Eva Gonçalves in der Insel-Bücherei neu aufgelegt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.03.2017

Rezensent Andreas Platthaus fahndet vergebens nach einer Kulturgeschichte des Teetrinkens in Kakuzo Okakuras erstmals 1906 in Amerika erschienenem Buch. Stattdessen bietet ihm der Autor eine Mentalitätsgeschichte seiner Heimat Japan. Dass die Wiederauflage des Textes auf die Übersetzung durch Horst Hammitzsch von 1949 zurückgreift, findet Platthaus in Ordnung. Das existenzialistische Pathos der 50er Jahre und Hammitzschs Stimme scheinen ihm gut zu dem Text zu passen. Die der Ausgabe hinzugefügten Illustrationen findet er zeitgemäß.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter