Yvette Z'Graggen

Yvette Z'Graggen, geboren 1920 in Genf, arbeitete mehrere Jahre beim Internationalen Roten Kreuz u.a. in Italien und Paris, bevor sie als Übersetzerin und Mitarbeiterin von Radio Suisse Romande tätig war. Mit 24 Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Seither publizierte sie zahlreiche Romane, Erzählungen und Hörspiele, von denen etliche ins Deutsche übersetzt wurden. Für ihr Werk wurde Z'Graggen mehrfach ausgezeichnet, u.a. erhielt sie für ihren Roman "L'Herbe d?octobre" 1951 den Preis der Schillerstiftung und für die Erzählung "Les Annees silencieuses" 1982 den Preis der Genfer Schriftsteller. Ihr Roman "La Punta" wurde 1992 mit dem Prix des Auditeurs de la Radio Suisse Romande gewürdigt. Die Autorin lebt heute in der Nähe von Genf.

Yvette Z'Graggen: Zeit der Liebe, Zeit des Zorns.

Lenos Verlag, Basel 2000
Eine Frau Anfang fünfzig, Autorin mehrerer Romane und Journalistin, gerät in eine Schaffenskrise. Dies und die Liebe zu ihrer heranwachsenden Tochter, die im Begriff ist, sich von ihr zu lösen, zwingt…