Thomas DaCosta Kaufmann

Thomas DaCosta Kaufmann, 1948 in New York geboren, promovierte 1977 an der Harvard University und lehrt seither an der Abteilung für Kunst und Archäologie der Princeton University, seit 1989 als Professor. Zu seinen Veröffentlichungen zählen: "The School of Prague: Painting at the Court of Rudolf II" (1988; Mitchell Prize for art history) und "The Mastery of Nature: Aspects of Art, Science and Humanism in the Renaissance" (1993).

Thomas DaCosta Kaufmann: Höfe, Klöster und Städte. Kunst und Kultur in Mitteleuropa 1450 bis 1800

Cover: Thomas DaCosta Kaufmann. Höfe, Klöster und Städte - Kunst und Kultur in Mitteleuropa 1450 bis 1800. DuMont Verlag, Köln, 2000.
DuMont Verlag, Köln 2000
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Blasius, Christian Rochow und Bettina Aldor. Mit 257 s/w-Abbildungen. Das Ende der kommunistischen Regimes in Europa bedeutet nicht nur dramatische politische und soziale…