Buchautor

Thomas Brasch

Stichwort: Peymann, Claus
Thomas Brasch wurde 1945 in Westow in England geboren, 1947 zogen seine Eltern mit ihm in die spätere DDR, wo der Vater SED Funktionär und zeitweise Stellvertretender Minister für Kultur wurde. 1965 musste er wegen seiner Systemkritik sein Journalismusstudium aufgeben. Nach Protesten gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in der Tschechoslowakei wurde er 1968 inhaftiert. Bis zu seiner Übersiedlung in die Bundesrepublik 1976 arbeitet er als Fräser in einem Transformatorenwerk. Veröffentlichungen: "Vor den Vätern sterben die Söhne", "Kargo" und "Massenmörder Brunke". Thomas Brasch starb 2001.
Stichwort: Peymann, Claus - 1 Buch

Thomas Brasch: Shakespeare-Übersetzungen

Cover
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783458171010, Gebunden, 740 Seiten, 29.90 EUR
Mit einem Nachwort von Claus Peymann. Fasziniert von der Komplexität der Shakespearschen Menschen und ihrer Sprache, hat Thomas Brasch seit Mitte der achtziger Jahre seinen Shakespeare geschaffen. Es…