Susanne Fischer

Susanne Fischer, 1968 geboren, hat nach Politikstudium und Journalistenschule zehn Jahre für die "Süddeutsche Zeitung", "Die Woche" und "Der Spiegel" über deutsche Politik berichtet. Seit Herbst 2003 schreibt sie aus dem und über den Irak, u.a. für "Der Tagesspiegel", "Die Zeit" und "Brigitte". Seit März 2005 lebt sie im kurdischen Nordirak, wo sie im Auftrag des britischen "Institute for War and Peace Reporting" irakische Journalisten ausbildet. Nach "Cafe Bagdad" (mit Christoph Reuter) ist "Meine Frauen-WG im Irak" ihr zweites Buch.

Susanne Fischer: Meine Frauen-WG im Irak. Oder: Die Villa am Rande des Wahnsinns

Cover: Susanne Fischer. Meine Frauen-WG im Irak - Oder: Die Villa am Rande des Wahnsinns. Malik Verlag, München, 2006.
Malik Verlag, München 2006
Gemeinschaftsküche, drei Shampoos im Bad, ein Fernseher für alle. Eine ganz normale WG in Hamburg oder Berlin, könnte man meinen stünden nicht die Wächter vor dem Haus, Männer in Pluderhosen mit Schnellfeuergewehren.…