Roger Callois

Roger Caillois, geboren 1913 in Reims, war Mitglied der Gruppe der Surrealisten, gründete 1938 mit Georges Bataille das College de Sociologie. Zwischen 1941 und 1945 lebte er in Buenos Aires. 1971 wurde er in die Academie française aufgenommen und starb 1978 in Paris. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften zu Soziologie, Philosophie und Ästhetik.

Roger Callois: Dissymmetrie.

Cover: Roger Callois. Dissymmetrie. Brinkmann und Bose Verlag, Berlin, 2015.
Brinkmann und Bose Verlag, Berlin 2015
Aus dem Französischen von Peter geble. Roger Caillois spürt "abenteuerlichen Kohärenzen" nach im Rahmen einer "diagonalen" Wissenschaft, welche die getrennten Disziplinen der Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften…