Pierre Verger

Pierre Verger wurde 1902 in Paris geboren. Ab 1932 fotografierte er mit einer Rolleiflex 6x6 Bilder für das Musee d?Ethnographique in Paris. In den dreißiger und vierziger Jahren bereiste er als Bildjournalist Asien, Afrika und Amerika. 1946 ließ er sich in Salvador da Bahia / Brasilien nieder. Von da an widmete er sich der Erforschung der afrobrasilianischen Götterkulte. Sein Hauptwerk erschien 1954 unter dem Titel "Dieux d?Afrique". Selbst aktives Mitglied einer afrobrasilianischen Glaubensgemeinschaft, bereiste er immer wieder den südamerikanischen und den afrikanischen Kontinent und veröffentlichte dazu zahlreiche Fotobände.
Bis zu seinem Tod 1996 lebte er in einem Vorort Salvadors unter einfachsten Bedingungen. Zu seinem 100. Geburtstag wurde eine Retrospektive seines Werks in zahlreichen Städten Brasiliens gezeigt. Sein Nachlass mit ca. 62.000 Fotografien wird von der Pierre-Verger-Stiftung in Salvador da Bahia betreut.

Pierre Verger: Schwarze Götter im Exil.

Cover: Pierre Verger. Schwarze Götter im Exil. Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg, 2004.
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2004
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Margrit Klingler-Clavijo. Aus dem Französischen von Beate Thill. Mit einem Grußwort von Christina Weiss. Mit 382 Abbildungen. Trotz Zwangskatholisierung gehören…